Stefanie Giesinger (23) blickt auf ein belastendes Jahr zurück. Seit ihrer Teilnahme bei Germany's next Topmodel steht das Model im Rampenlicht: Als eine der erfolgreichsten Laufstegschönheiten schritt die Beauty schon für zahlreiche, große Designer über den Catwalk. Die Schattenseiten des Erfolgs hält sie dabei, so gut es geht, von der Öffentlichkeit fern. Jetzt überraschte die 23-Jährige mit einer besonders privaten Beichte: Sie suchte zeitweise einen Psychotherapeuten auf.

Die vergangenen Monate waren für die Schönheit alles andere als leicht: "Ich hatte sehr viele Nächte, die ich weinend einschlafen musste", gestand sie gegenüber RTL. Bereits einer ihrer Instagram-Clips hatte den Fans zum Jahreswechsel große Sorgen bereitet. Steffi 2019 musste offensichtlich, neben dem Druck durch ein Leben in der Öffentlichkeit, einige Tiefschläge einstecken. Die psychischen Folgen machten ihr diesbezüglich ordentlich zu schaffen: "Man muss sich erst mal eingestehen, dass irgendwas nicht stimmt. Und wenn es dann nicht besser wird, dann muss man auch mit einem Psychologen oder Therapeuten darüber sprechen", erklärte Steffi ihren nächsten Schritt.

Die Behandlung und der Austausch mit einem Therapeuten hätten dem ehemaligen Covergirl des Cosmopolitan-Magazins deutlich weitergeholfen. Mit Blick in die Zukunft soll die Powerfrau nun nichts mehr stoppen: Schon bald werde Steffi zu ihrem Freund und Influencer Marcus Butler (28) nach London ziehen!

Stefanie Giesinger im Oktober 2019Instagram / stefaniegiesinger
Stefanie Giesinger im Oktober 2019
Stefanie Giesinger 2018 in ParisSIPA PRESS
Stefanie Giesinger 2018 in Paris
Marcus Butler und Stefanie Giesinger im Januar 2020Getty Images
Marcus Butler und Stefanie Giesinger im Januar 2020
Wusstet ihr, dass sich Steffi Hilfe bei einem Therapeuten gesucht hat?458 Stimmen
391
Nein, davon habe ich gar nichts mitbekommen!
67
Ja, das habe ich zumindest geahnt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de