Wie geht es Cheyenne Ochsenknecht (19)? Am vergangenen Dienstag meldete die Tochter von Uwe (64) und Natascha Ochsenknecht (55) sich mit besorgniserregenden Nachrichten bei ihren Fans: Das Model war aufgrund starker Schmerzen in der Magengegend in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die erste Vermutung der Ärzte war: Es könnte sich um eine akute Blinddarmentzündung handeln! Doch musste sie tatsächlich operiert werden? Jetzt meldet Cheyenne sich mit einem ersten Gesundheitsupdate zurück.

Via Instagram postete die 19-Jährige ein Selfie aus dem Klinikbett – inklusive Infusionsschlauch im Arm. In der Bildunterschrift gab Cheyenne dann aber direkt Entwarnung: "Ich bin wieder Zuhause und es ist alles gut, nur ein kleiner Infekt!", berichtete die Beauty. "Bin sehr müde vom vielen Blut abnehmen und den Schmerzmitteln." Anschließend bedankte sie sich noch herzlich für alle Genesungswünsche seitens ihrer Abonnenten.

Auch Cheyennes Mutter war zuletzt für einige Wochen bettlägerig: Das Familienoberhaupt hatte sich im vergangenen Herbst einer Operation an der Wirbelsäule unterzogen – und konnte sich daraufhin lange Zeit nur mit Gehhilfen fortbewegen.

Cheyenne Ochsenknecht, Model
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht, Model
Cheyenne Ochsenknecht im September 2019
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht im September 2019
Natascha Ochsenknecht bei der Berlin Fashion Week, 2020
Chris Emil Janßen / ActionPress
Natascha Ochsenknecht bei der Berlin Fashion Week, 2020
Was sagt ihr dazu, dass Cheyenne ein Selfie aus dem Krankenhaus postet?124 Stimmen
83
Das muss doch nicht sein...
41
Warum nicht? Ihre Follower interessieren sich schließlich dafür.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de