Was ist die Ursache für den Absturz von Kobe Bryants (✝41) Hubschrauber? Am vergangenen Sonntag sind der ehemalige Basketballprofi, seine 13-jährige Tochter Gianna und sieben weitere Passagiere durch einen tragischen Unfall ums Leben gekommen: Auf dem Flug zu einem Basketballspiel stürzte der Helikopter des Sportlers in den Bergen des kalifornischen Ortes Calabasas ab. Jetzt kamen neue Details ans Licht, welche die Ermittlungen deutlich erschweren könnten: Der Ausstattung der Maschine fehlte eine Blackbox!

Wie TMZ berichtete, war an Bord des Hubschraubers lediglich ein Tablet zu finden, welches für die Flugrouten, Wetterbedingungen und weitere Flugelemente verwendet wurde. Durch die fehlenden Aufzeichnungen zwischen Pilot und Tower kann das Unglück nur schwer rekonstruiert werden. Die Ermittler bitten nun sogar die Öffentlichkeit, Bilder des Wetters vom vergangenen Sonntagmorgen zur Verfügung zu stellen, um damit die Flugbedingungen bestimmen zu können. Auch die Unfallstelle selbst wurde in großem Umkreis abgesperrt, um alle Hinweise in der Nähe des Wracks sicherzustellen.

Zum Zeitpunkt des Absturzes herrschte dichter Nebel. Andere Flugkapitäne waren sich auf Nachfrage des Onlineportals sicher, dass der Pilot in Panik geraten sein muss: Er sei viel zu niedrig geflogen und habe kurz vor dem Absturz das Steuer nach oben gezogen, um möglicherweise einem Gipfel auszuweichen. Die Geschwindigkeit sei im Verhältnis zu den erschwerten Sichtverhältnissen allerdings weiterhin unerklärlich.

Helikopter-Wrack nach dem Absturz im Januar 2020Getty Images
Helikopter-Wrack nach dem Absturz im Januar 2020
Kobe Bryant im Mai 2011Getty Images
Kobe Bryant im Mai 2011
Kobe Bryant im August 2019Getty Images
Kobe Bryant im August 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de