Shaquille O'Neal (47) weint um Kobe Bryant (✝41). Bereits kurz nach dem Tod des Basketball-Stars bei einem Helikopterabsturz hatte sein ehemaliger Lakers-Teamkollege im Netz Abschiedsworte gepostet. Shaquille und Kobe hatten eine ganz besondere Verbindung, denn aus einem anfänglichen Konkurrenzkampf entwickelte sich mit den Jahren eine tiefe Freundschaft. Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt seit dem Unglück konnte Shaq nun seine bitteren Tränen nicht mehr zurückhalten.

Bei NBA on TNT sprach der ehemalige Profisportler über Kobe – und konnte dabei seine Trauer nicht länger verbergen: "Ich habe schon lange keinen so starken Schmerz mehr gespürt! Ich bin 47 Jahre alt. Ich habe meine beiden Großmütter und meine Schwester verloren. Und jetzt habe ich auch einen kleinen Bruder verloren." Als Shaq schließlich erzählte, dass er so gerne noch ein allerletztes Mal mit Kobe reden würde, konnte er seine Tränen nicht mehr runterschlucken. Schluchzend berichtete er, wie er seinen Kumpel das letzte Mal im Staples Center bei der Aufzeichnung eines Basketballspiels getroffen hatte.

Aktuell wird darüber diskutiert, wo die Gedenkfeier für den NBA-Star stattfinden soll. Obwohl Kobe für seinen Heimatverein zahlreiche Spiele im Staples Center in Los Angeles absolvierte, muss die Trauerzeremonie wohl in einer anderen Location stattfinden. Denn die Multifunktionsarena ist nur für 20.000 Personen ausgelegt – und angesichts der riesigen Anteilnahme vermutlich zu klein. Eine Alternative könnte aber das Los Angeles Memorial Coliseum sein, das gut 80.000 Personen fasst.

Basketball-Legende Kobe Bryant
Getty Images
Basketball-Legende Kobe Bryant
Kobe Bryant und Shaquille O'Neal, 2000
Getty Images
Kobe Bryant und Shaquille O'Neal, 2000
Kobe Bryant bei einem Lakers-Spiel
Getty Images
Kobe Bryant bei einem Lakers-Spiel
Wusstet ihr, dass die beiden sich so nahe standen?406 Stimmen
316
Klar, das war mir bekannt.
90
Nein, das höre ich jetzt zum ersten Mal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de