Für die britischen Royals geht es zurück zur Routine! Die vergangenen Wochen im Königshaus waren mehr als turbulent. Kurz nach den aufwendigen Weihnachtsveranstaltungen verkündeten Prinz Harry (35) und seine Frau Meghan (38) ihren Rückzug aus der royalen Welt. Nach vielen Krisengesprächen und schwerwiegenden Entscheidungen kann nun endlich wieder der Alltag einkehren: Die königliche Familie geht wie gewohnt ihren öffentlichen Ämtern nach. So nähert sich auch der erste öffentliche Auftritt der Queen nach dem Megxit.

Nachdem die 93-Jährige den ersten Termin des neuen Jahrzehnts aufgrund einer Erkältung absagen musste, steht am 3. Februar der erste offizielle Auftritt bevor. Die Monarchin wird laut People-Magazin am Militärflugplatz RAF Marham in King's Lynn erwartet. Nur zwei Tage später soll sie die neue Pumpstation Wolferton eröffnen, die zum Hochwasserschutz der Umgebung errichtet wurde. Der Tradition nach dürfte die Queen ihren Aufenthalt in der Grafschaft Norfolk am 6. Februar beenden. An diesem Tag gedenkt sie dem Tod ihres Vaters Prinz Georg VI, der im Jahr 1952 verstorben ist.

Zuletzt hatte sich das königliche Oberhaupt ausschließlich mit schriftlichen Statements an die Öffentlichkeit gewandt. Mitte Januar verkündete sie, wie es nach dem Rückzug ihres Enkels und seiner Liebsten weitergehen wird. "Die Sussexes werden ihren Titel 'Königliche Hoheiten' nicht mehr verwenden", stellte sie auf ihrer Homepage klar. Trotzdem würden die beiden und ihr Sohn Archie immer Teil der Familie bleiben.

Queen Elizabeth II. auf dem Weg zur Kirche in Sandringham
Getty Images
Queen Elizabeth II. auf dem Weg zur Kirche in Sandringham
Queen Elizabeth II. an Weihnachten 2019
Getty Images
Queen Elizabeth II. an Weihnachten 2019
Herzogin Meghan und Prinz Harry, Januar 2020
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry, Januar 2020
Hättet ihr gedacht, dass die Queen so schnell wieder ihrer öffentlichen Arbeit nachgehen würde?563 Stimmen
531
Natürlich. Das kann ja nicht warten.
32
Ich dachte, sie gönnt sich etwas mehr Ruhe nach der Aufregung...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de