Hugh Grant (59) witzelt über die Bridget Jones-Zeit! Fast 20 Jahre ist es mittlerweile her, dass der Schauspieler und seine Film-Kollegin Renée Zellweger (50) zum ersten Mal für die Verfilmung der Buchreihe von Helen Fielding (61) vor der Kamera standen. Bei den diesjährigen BAFTA-Awards in London wurde Renée aber nicht für ihre Bridget-Darstellung ausgezeichnet, sie erhielt stattdessen einen Preis als beste Schauspielerin in dem Steifen "Judy". Neben dieser Ehrung gab es für die 50-Jährige noch einen weiteren Grund zur Freude: Sie und Hugh feierten auf dem Event eine Reunion.

Nachdem die 50-Jährige ihre Trophäe entgegengenommen hatte, war ihr ehemaliger Co-Darsteller einer der ersten, der ihr gratulierte. Nach einer innigen Umarmung und Glückwünschen, eilte der "Notting Hill"-Star schließlich zum Redner-Podest, um die Kategorie "Bester Film" vorzustellen. Auf der Bühne ließ es Hugh sich nicht nehmen, ein großes Lob an seine Kollegin auszusprechen und an die gemeinsame Zeit vor der Kamera zu erinnern. In Anbetracht der schicken, rosa Designer-Robe, die Renée bei den BAFTA-Awards trug, spielte er auf eine seiner berühmtesten Film-Floskeln an: "Das war ein überflüssiges, kleines Kleid."

Über den roten Teppich lief der 59-Jährige allerdings mit einer anderen Dame an seiner Seite: Er legte einen seltenen Auftrittt mit seiner Frau Anna Eberstein (36) hin. Über das ganze Gesicht strahlend und Arm in Arm posierten die beiden vor den Fotografen.

Schauspielerin Renée Zellweger
Getty Images
Schauspielerin Renée Zellweger
Schauspieler Hugh Grant bei den British Academy Film Awards
Getty Images
Schauspieler Hugh Grant bei den British Academy Film Awards
Anna Eberstein und Hugh Grant im Februar 2020
Getty Images
Anna Eberstein und Hugh Grant im Februar 2020
Habt ihr das Film-Zitat direkt erkannt?202 Stimmen
166
Klar! Ich kenne den Film in- und auswendig!
36
Nein, ich habe die Szene gar nicht mehr im Kopf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de