Musste Prinzessin Beatrice (31) nun etwa doch länger auf ihre Traumhochzeit warten als zunächst angenommen? Vor Kurzem wurde verkündet, dass die Enkelin der Queen ihrem Verlobten Edoardo Mapelli Mozzi (36) am 29. Mai das Jawort geben wird. Doch der Termin für ihre Trauung stand offenbar lange Zeit nicht fest! Der Grund: Der Sex-Skandal, der sich aktuell noch um ihren Papa Prinz Andrew (59) rankt. Ob Beatrice ihre Sommer-Heirat bekommt, stand zwischenzeitlich auf der Kippe.

"Das Datum wurde zweimal geändert, um es auf Andrews Skandal anzupassen", will ein Insider gegenüber People wissen. Am Ende muss sich die 31-Jährige doch keine Sorgen mehr machen: Der vermeintlich schönste Tag ihres Lebens hat endlich einen finalen Zeitpunkt. Ihr Vater werde sie sogar zum Altar führen. Allerdings gebe es ein paar Veränderungen: "Es wird kleiner ausfallen, als es ursprünglich der Plan gewesen ist."

Bei der Verlobungsfeier im Dezember tauchte der 59-Jährige nicht auf. Die Zeremonie im St. James' Palast mit anschließender Party im Garten des Buckingham Palastes werde er sich aber unter keinen Umständen entgehen lassen. "Andrew wird während des Empfangs wahrscheinlich einen Toast aussprechen, wie es der Vater jeder Braut macht." Die gesamte royale Familie wolle versuchen, die Situation "so weit wie möglich zu normalisieren".

Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi im Oktober 2019Getty Images
Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi im Oktober 2019
Prinzessin Beatrice und Prinz Andrew im Juni 2007Getty Images
Prinzessin Beatrice und Prinz Andrew im Juni 2007
Prinzessin Eugenie, Prinz Andrew und Prinzessin Beatrice bei Prinz Harrys Hochzeit in Windsor, 2018Getty Images
Prinzessin Eugenie, Prinz Andrew und Prinzessin Beatrice bei Prinz Harrys Hochzeit in Windsor, 2018
Könnt ihr verstehen, dass das Datum verschoben wurde?348 Stimmen
200
Ja. Eine logische Konsequenz des Eklats.
148
Nein. Das eine hat mit dem anderen ja wohl nichts zu tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de