Anfang der Woche machten beunruhigende Neuigkeiten die Runde: Fußball-Legende Pelé soll an Depressionen leiden und sich kaum noch vor die Tür begeben. Verbreitet wurde diese Info von seinem Sohn Edson "Edinho" Cholbi do Nascimento, der seinen Sorgen in einem Interview mit einem brasilianischen Sportportal freien Lauf ließ. Doch wie steht es wirklich um den berühmten Kicker-Star? Offenbar ist alles halb so wild: Pelé meldet sich selbst zu Wort!

Nach einer Hüftoperation, deren Heilung nicht wie geplant verlief, sei sein Vater in eine Art Depression verfallen, erklärte Edinho zuletzt. Nun aber gibt es ein Dementi von der Fußball-Legende: "Mir geht's gut", ließ Pelé jetzt in einem offiziellen Statement verlauten. "Ich werde 80 Jahre alt. Ich habe einige gute und einige weniger gute Tage. Das ist normal für Leute meines Alters." Er sei nicht verängstigt und habe Vertrauen in sich selbst. Auch den Verpflichtungen seines vollen Terminkalenders wolle der dreifache Weltmeister weiterhin nachkommen.

Nach diesem Gesundheits-Update ruderte schließlich auch Edinho zurück. "Das Wort Depression war nur als emotionaler Zustand gemeint", relativierte der 49-Jährige seine Aussage im Interview mit dem Sender ESPN. "Es ist kein klinischer Zustand, nur die persönliche Wahrnehmung eines Sohnes! Und leider hat das einen unglücklichen Widerhall gefunden." Auch die Tatsache, dass Pelé nicht mehr das Haus verlasse, milderte er ab: Sein alter Herr sei bedingt durch den Ruhm schon immer ein eher häuslicher Typ gewesen.

Edinho und Pelé im Mai 2014
Getty Images
Edinho und Pelé im Mai 2014
Pelé in Barcelona im September 2017
Getty Images
Pelé in Barcelona im September 2017
Pelé im Januar 2018
Getty Images
Pelé im Januar 2018
Beruhigt euch Pelés Statement?68 Stimmen
42
Ja, total. Er ist einfach in die Jahre gekommen, das ist alles.
26
Nicht wirklich. Edinhos Sorgen haben bestimmt einen Grund!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de