Bei Aline Bachmann standen in den vergangen Monaten große Veränderungen an! Mitte Dezember ließ sich die ehemalige DSDS-Kandidatin 80 Prozent ihres Magens entfernen. In eineinhalb Monaten nahm die 1,78 Meter große Blondine rund 30 Kilogramm ab – ihrem Wunschgewicht von 75 Kilo ist sie somit schon ein ganzes Stück näher. Darüber hinaus halfen ihr eine Nasen-OP und eine Zahn-Korrektur, sich rundum wohler in ihrer Haut zu fühlen. Ob die Verwandlung der Sängerin auch einen Preis hat? Aline befürchtet, sich selbst zu verlieren.

Als Promifash die 25-Jährige zum Gespräch im nhow Berlin traf, plauderte sie nicht nur über ihr neues Körpergefühl, sondern auch über ihre Bedenken, die sich nach der Magenverkleinerung eingeschlichen haben. "Meine größte Angst ist, dass ich mich vom Wesen her ändere", sagte die Dresdnerin. "Und ich habe auch meinen Freunden und meiner Familie gesagt: 'Bitte, haltet mich auf, sagt's mir ins Gesicht, wenn ich mich irgendwie charakterlich ändern sollte. Das ist mir ein sehr, sehr großes Anliegen.'"

Dennoch sei Aline in erster Linie zufrieden mit sich selbst. "Jeden Tag auch in den Spiegel zu gucken und sich auf die Waage zu stellen und zu sehen, dass es bergrunter geht und dass man keine Angst mehr haben muss – es gibt einen neuen Schub an Selbstbewusstsein und befriedigt auch extrem mein Wohlbefinden", meinte sie. Außerdem habe sie eine tolle Community, die sie in allem unterstütze.

Aline Bachmann in Berlin, Januar 2020
Promiflash
Aline Bachmann in Berlin, Januar 2020
Aline Bachmann im Krankenhaus, Dezember 2019
Instagram / offiziellalinebachmann
Aline Bachmann im Krankenhaus, Dezember 2019
Aline Bachmann, Januar 2020
Promiflash
Aline Bachmann, Januar 2020
Findet ihr, Alines Angst ist begründet?1076 Stimmen
725
Ja, sie hat sich optisch schon sehr verändert. Da besteht natürlich die Angst vor einer Wesensveränderung.
351
Nein, ich glaube, Aline hat absolut nichts zu befürchten und bleibt sich selbst treu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de