Ein Jahr nachdem ihr Herrchen Karl Lagerfeld (✝85) verstorben ist, stellt sich nun die Frage: Was ist aus seiner treuesten Wegbegleiterin, der Birma-Katze Choupette geworden? Das geliebte Haustier des deutschen Modezaren hat nämlich sein Vermögen von umgerechnet 173 Millionen Euro vererbt bekommen. Nach einem Blick auf ihr Instagram-Profil ist eines sicher: Die gebürtige Guimauve du Blues Daphnée führt definitiv kein Hundeleben!

Da Tiere nach europäischem Recht nicht erbberechtigt sind, wird das Vermögen von Françoise Caçote, einer Vertrauten von King Karl verwaltet. Einzige Bedingung: Choupette soll ihr Luxusleben auf vier Pfoten fortsetzen können. Dazu gehört die Villa in Südfrankreich mit einer Kammerzofe, einer Haushälterin und einem Koch, wie die Münchener Abendzeitung berichtet. Ein Blick auf den Instagram-Account der flauschigen Erbin bestätigt, dass der letzte Wunsch des Stardesigners erfüllt wurde. Hier teilt sie nämlich eifrig Bilder von sich in Privatjets, spielend in Chanel-Tüten und zusammen mit einer Flasche Champagner. In einer Bildunterschrift zu ihrem aktuellsten Post bestätigt sie nun offiziell, dass sich ihre Katzennanny gut um sie kümmere. "Unsere Françoise gibt gut auf mich acht, so wie du es dir gewünscht hast", schreibt der weißhaarige Stubentiger.

Auf ihrer Social-Media-Plattform teilte sie außerdem, anlässlich des Todestages des berühmten Modedesigners, eine herzzerreißende Nachricht. Dort verspricht die Luxus-Catfluencerin: "Lieber Daddy, wisse, dass ich dich geliebt habe, noch liebe und für immer lieben werde, deine Choupinette."

Sébastien Jondeau und Choupette Lagerfeld im Februar 2020
Instagram / choupetteofficiel
Sébastien Jondeau und Choupette Lagerfeld im Februar 2020
Choupette Lagerfeld im Februar 2020
Instagram / choupetteofficiel
Choupette Lagerfeld im Februar 2020
Choupette Lagerfeld im September 2019
Instagram / choupetteofficiel
Choupette Lagerfeld im September 2019
Glaubt ihr daran, dass es Choupette gut geht?2067 Stimmen
1740
Na klar, sie führt ein luxuriöseres Leben als ich!
327
Nein, sie leidet bestimmt immer noch unter dem Verlust ihres Herrchens!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de