Die einstige Kandidatin Abigail äußert sich kritisch zu ihrem angeblich vertuschten Autounfall bei Germany's next Topmodel. Die Influencerin nahm 2018 am Modelwettbewerb teil, flog in der neunten Folge dann aber raus. Wie bereits vor zwei Jahren kurz vor dem Finale öffentlich wurde, war die Brünette während der Dreharbeiten zusammen mit Zoe Saip in einen Autounfall verwickelt, der während einer Challenge passiert ist. Dabei soll sich Abigail an der Schulter verletzt haben, später sei ihr ein leichtes Schleudertrauma diagnostiziert worden. ProSieben hatte sich damals gegen die Ausstrahlung des gesamten Rennfahrspiels entschieden. Nun erhebt Abigail Vorwürfe gegen den Sender!

Auf ihrem YouTube-Kanal erklärte sie ihren Followern jetzt ausführlich, was damals vorgefallen sein soll. Bei einer Drift-Challenge habe Abigail mit Zoe auf dem Rücksitz eines Rennautos gesessen und Quiz-Fragen beantwortet. Während der Fahrer rasante Manöver fuhr, sei es zum Unfall gekommen. "Plötzlich sind wir mit dem Wagen umgekippt und haben uns sozusagen überschlagen", führte sie aus. Die Art, wie das ProSieben-Team auf den Vorfall reagiert haben soll, hätte Abigail schockiert: "Dann kamen die Leute vom Team, natürlich auch wieder die Kameras. Ich kann mir auch vorstellen, dass sie gewartet haben, bis die Kameras alle ready sind, um zu kommen und uns zu helfen. [...] Und dann haben irgendwelche vom Team das Auto wieder zur Seite gekippt. Wir haben dann die Türe aufgemacht und haben direkt Interviews geben müssen. Ich war unter Schock und habe es nicht richtig realisiert, wie scheiße das von ihnen war", erzählte sie.

Abigail gab danach an, bei der Produktion um einen Arzt gebeten zu haben: "Der Arzt kam am Ende um 0 Uhr, also zwölf Stunden später. Ich hätte mir gewünscht, dass der Arzt früher gekommen wäre." Am darauffolgenden Entscheidungstag sei den Mädchen gesagt worden, dass der Drehtag des Unfalls nicht ausgestrahlt wird. "Wir sollten am Set dann auch nicht mehr darüber reden", so Abigail. "Heidi hat auch gar nichts angesprochen. Ich hätte mir gewünscht, dass sie gefragt hätte: 'Wie geht es dir?'", prangerte die Influencerin an. Inwieweit Heidi Klum (46) allerdings zu diesem Zeitpunkt überhaupt Kenntnis von ihrem Unfall hatte, ist nicht bekannt.

Abigail wirft dem Sender vor, dieser habe den Vorfall vertuschen wollen. 2018 veröffentlichte ProSieben einen kurzen Ausschnitt vom Unfalltag auf seiner offiziellen Homepage. Warum die Aufnahmen nicht im TV gezeigt wurden, erklärte ein Sprecher Bild damals so: "In einer Fragerunde kam es zum kleinen Schreckmoment. Der Fahrer verschätzte sich in einer Kurve, es gab einen Unfall mit Blechschaden. Verletzt wurde dabei niemand. Die Quiz-Challenge ging aber ohne Siegerinnen zu Ende. Deshalb verzichtete ProSieben auf die Ausstrahlung."

Abigail, Ex-GNTM-Kandidatin
Instagram / abigailodm
Abigail, Ex-GNTM-Kandidatin
Ex-GNTM-Kandidatin Abigail
Instagram / abigailodm
Ex-GNTM-Kandidatin Abigail
Heidi Klum, Model
Getty Images
Heidi Klum, Model
Abigail, Ex-GNTM-Kandidatin
Instagram / abigailodm
Abigail, Ex-GNTM-Kandidatin
Habt ihr den Vorfall damals mitbekommen?1873 Stimmen
113
Ja, ich kann mich noch daran erinnern...
1760
Nein, davon wusste ich bis heute nichts!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de