Hat sich Cristiano Ronaldo (35) das Luxus-Auto zu seinem Geburtstag etwa selbst geschenkt? Anfang Februar wurde der Profi-Kicker 35 Jahre alt und seine Verlobte Georgina Rodriguez (25) hatte für ihn ein ganz besonderes Präsent: eine Mercedes G-Klasse für schlappe 135.000 Euro. Aber hat sie den Schlitten wirklich aus eigener Tasche gezahlt? Jetzt wurde nämlich bekannt: Der Fußballer soll seiner Partnerin monatlich bis zu 100.000 Euro Taschengeld überweisen.

Das berichtet der spanische Fernsehsender Telecinco. Demnach soll sie mit der sechsstelligen Summe die Kosten für die Betreuung der Kinder decken: Neben der gemeinsamen Tochter Alana Martina, ist sie auch für die Zwillinge Eva Maria und Mateo, sowie den neunjährigen Cristiano Junior verantwortlich. Für seinen Nachwuchs ist dem Profi-Sportler also nichts zu teuer und leisten kann er sich das sowieso: Immerhin verdient er 30 Millionen Euro im Jahr.

Aber Georgina liegt ihrem erfolgreichen Freund nicht nur auf der Tasche: Auch sie verdiene durch Werbe-Kooperationen rund 8.000 Euro monatlich. Für ein Interview soll die 25-Jährige kürzlich sogar 100.000 Euro verlangt haben.

Georgina Rodriguez und Cristiano Ronaldo im Januar 2020
Facebook / Cristiano Ronaldo
Georgina Rodriguez und Cristiano Ronaldo im Januar 2020
Cristiano Ronaldo und Georgina Rodriguez in Madrid
ZUMAPRESS.com / MEGA
Cristiano Ronaldo und Georgina Rodriguez in Madrid
Georgina Rodriguez bei den Filmfestspielen in Venedig
Getty Images
Georgina Rodriguez bei den Filmfestspielen in Venedig
Was sagt ihr dazu, dass Georgina Taschengeld von Cristiano bekommt?1895 Stimmen
683
Ich finde das in einer Partnerschaft schon seltsam.
1212
Vollkommen legitim. Er kann es sich ja leisten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de