Bei Big Brother ist jetzt Schluss mit lustig. Seit zwei Wochen wohnen die 14 Kandidaten schon im Block- und im Glashaus. Bis auf kleinere Reibereien herrscht eigentlich ausgelassene Stimmung – für den Geschmack des Großen Bruders zu ausgelassen. Viele der Bewohner halten sich nicht an die Regeln, hören den Ansagen nicht zu oder vergessen, ihre Mikros anzulegen. Das hat nun harte Konsequenzen...

Zu Beginn der heutigen Folge spricht Big Brother ein Machtwort: Wegen der zahlreichen Verstöße der vergangenen Tage werden die Kandidaten bestraft oder, besser gesagt, zwei von ihnen in Vertretung für alle. "Rebecca und Philipp, ihr müsst bis morgen früh wach bleiben", verkündet er. Für Denny kommt das wenig überraschend, denn auch er ist genervt, dass viele den Durchsagen nicht zuhören. "Das nervt wirklich", schimpft er.

Philipp und Rebecca sind fest entschlossen, die Herausforderung zu meistern. Der Eventmanager betont: "Ich werde alles daran setzen, wach zu bleiben." Auch die Blockhaus-Bewohnerin versucht, es durchzuziehen. "Ansonsten gibt es wahrscheinlich eine noch härtere Strafe", mutmaßt sie. Am Ende konnten die beiden aufatmen, sie haben es geschafft!

"Big Brother"-Kandidat Philipp im Glashaus-Sprechzimmer
SAT.1
"Big Brother"-Kandidat Philipp im Glashaus-Sprechzimmer
Rebecca, "Big Brother"-Bewohnerin 2020
SAT.1
Rebecca, "Big Brother"-Bewohnerin 2020
"Big Brother"-Kandidat Denny mit seinem Tracker-Armband
SAT.1
"Big Brother"-Kandidat Denny mit seinem Tracker-Armband
Was sagt ihr zu der Bestrafung?514 Stimmen
415
Halb so wild! Es hätte schlimmer kommen können.
99
Das ist schon hart!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de