Bei Samantha Justus (30) hat es weder beim Bachelor noch bei Bachelor in Paradise mit der großen Liebe geklappt. Auch der Flirt mit Aurelio Savina (42) in der Show hatte keine Zukunft. Inzwischen ist die Hamburgerin seit anderthalb Jahren Single und bereits Mutter. Aus der Ehe mit Oleg Justus (32) ging der gemeinsame Sohn Ilja hervor. Doch weil Sam aufgrund des Kindes regelmäßigen Kontakt zu ihrem Ex pflegt, gibt es bei der Partnersuche mitunter ein Problem.

Gegenüber Promiflash verriet sie nun: "Tatsächlich war der Fakt, dass ich ein Kind habe, kein Problem für einen der Männer, die ich bisher kennengelernt habe!" Die meisten hätten von Ilja schon im Vorhinein durch Instagram etwas mitbekommen. In ihrer Singlezeit habe sie jedoch nur einen Mann fest und über einen längeren Zeitraum gedatet. "Für ihn wiederum stellte mein Verhältnis zu Oleg ein Problem dar. Wir lernten uns in der Vorweihnachtszeit kennen und um die Feiertage herum gab es viele Unstimmigkeiten, weil Oleg und ich viel gemeinsam mit Ilja unternommen haben", erklärte die Alleinerziehende. Für einen neuen Partner sei das jedoch schwer zu ertragen.

Nach der Trennung von ihrem Ex-Mann sei es Samantha zunächst schwergefallen, ihre negativen Emotionen nicht auf Oleg als Vater zu übertragen. "Ein 'schlechter Ehemann' bedeutet nicht gleich ein 'schlechter Vater'", stellte sie klar.

Samantha und Oleg Justus mit Söhnchen Ilja
Instagram / olegjustus
Samantha und Oleg Justus mit Söhnchen Ilja
Samantha Justus im Februar 2020 in Hamburg
Instagram / samantha_justus
Samantha Justus im Februar 2020 in Hamburg
Samantha Justus im November 2019
Instagram / samantha_justus
Samantha Justus im November 2019
Hättet ihr gedacht, dass der Kontakt zum Kindesvater so ein Problem sein könnte?655 Stimmen
476
Ja, das kann ich schon verstehen.
179
Nein, das erschließt sich mir nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de