Die allseits beliebteste Folge von Germany's next Topmodel steht an: das Umstyling. In wenigen Stunden bekommt die aktuelle Top 20 neue Looks verpasst – wie Promiflash bereits in Erfahrung gebracht hat, sind einige extreme Veränderungen mit dabei. Aber dürfen Heidi Klums (46) Mädchen in Bezug auf ihre neue Frisur eigentlich mitentscheiden? Oder haben die Kandidatinnen gar ein Veto-Recht? Ex-Kandidatin Theresia Fischer (27) deckt das für Promiflash auf!

"Man hat absolut gar kein Mitspracherecht", offenbart die Elftplatzierte aus dem Jahr 2019. Theresia selbst bekam zu ihrer Zeit eine deutliche Veränderung verpasst: Ihr zuvor platinblondes, langes Haar wurde dunkler gefärbt und auf Schulterlänge und Pony gekürzt. "Ich war bereit dazu, aber meine Nerven lagen blank", erinnert sich die Ex-Promi Big Brother-Teilnehmerin und betont: "Über unser eigenes Umstyling werden wir überhaupt nicht informiert."

Auch von einem Veto-Recht können die GNTM-Girls nur träumen. Das Einzige, was man machen könne, sei freiwillig aus der Sendung auszusteigen. "Du kannst sagen: 'Nein, ich möchte das nicht.' Das ist dein gutes Recht. Es kommt natürlich nicht gut an, aber das ist die einzige Möglichkeit, dem Umstyling zu entgehen."

Theresia Fischer vor ihrem GNTM-Umstyling
Instagram / theresiafischer
Theresia Fischer vor ihrem GNTM-Umstyling
Theresia Fischer während der Berlin Fashion Week im Sommer 2019
Getty Images
Theresia Fischer während der Berlin Fashion Week im Sommer 2019
Theresia Fischer
Instagram / theresiafischer
Theresia Fischer
Hättet ihr gedacht, dass die Mädchen beim Umstyling mitentscheiden dürfen?1526 Stimmen
1377
Nein, auf keinen Fall – das wäre ja witzlos.
149
Ja, ich hätte gedacht, man darf elementare Dinge beeinflussen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de