William Shatners (88) vierte Scheidung ist durch! Bereits im vergangenen Dezember kündigte der Star Trek-Star an, dass er und seine damalige Ehefrau Elizabeth nach stolzen 18 gemeinsamen Ehejahren demnächst getrennte Wege gehen wollen. Nur drei Monate später ist es so weit: Das Vermögen des Ex-Paares ist entsprechend einem Ehevertrag aufgeteilt und im Scheidungsprozess ging es nicht nur um Geld – sondern auch um Pferdesperma.

Wie TMZ jetzt berichtete, seien sich die Parteien einig geworden – von einem langen Rosenkrieg kann also keine Rede sein. Der 88-Jährige zahlte insgesamt umgerechnet 1,8 Millionen Euro an seine einstige Gattin. Dabei handelte es sich um einen Pauschalbetrag, den die beiden vor ihrem Jawort im Jahr 2001 festgelegt hatten. Das Paar hat zwar keine Kinder, dafür ging es neben den Vermögenswerten um ihre teils sehr wertvollen Tiere. So bekam der Schauspieler laut den Scheidungspapieren die zwei Pferde Renaissance Man's Medici und Powder River Shirley und deren gesamtes Equipment. Er ist zudem weiterhin der rechtmäßige Besitzer ihrer Samen und damit der Nachkommen der Zuchttiere. Elizabeth erhält ihre zwei übrigen Pferde.

Doch damit noch lange nicht genug: Die geschiedenen Eheleute machte sich ebenfalls Gedanken um ihre Hunde, die weiterhin dem gebürtigen Kanadier zustehen, dafür behielt sie ihre drei Autos. Und auch ein Besuchsrecht der geliebten Vierbeiner soll die Fotografin erhalten und darf außerdem weiterhin das einstmals gemeinsame Grundstück in Kalifornien nach vorheriger Absprache betreten. Das schien – gerade für Elizabeth – von Bedeutung gewesen zu sein, immerhin befinde sich das Grab ihres ersten Mannes auf dem weitläufigen Gelände.

Elizabeth und William Shatner
Getty Images
Elizabeth und William Shatner
William Shatner im April 2005
Getty Images
William Shatner im April 2005
William Shatner im Oktober 2019
LIONEL URMAN / BESTIMAGE / ActionPress
William Shatner im Oktober 2019
Wie findet ihr es, dass die beiden ihre Vermögenswerte so minutiös aufgeteilt haben?174 Stimmen
33
Puh, das finde ich ganz schön übertrieben!
141
Ich kann das gut nachvollziehen – vernünftig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de