The Masked Singer steht in den Startlöchern. Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel geht die Kostümshow am 10. März in eine zweite Runde. Im Vorfeld wurden bereits einige Neuerungen bekannt gegeben. So wird die Sendung nicht – wie im vergangenen Jahr – am Donnerstag laufen, sondern am Dienstag. Außerdem können sich die Zuschauer auf ein neues Rateteam, bestehend aus Ruth Moschner (43) und Rea Garvey (46) als ständige Juroren und wechselnden Gästen, freuen. Doch damit nicht genug: Das Telefon-Voting wird abgeschafft!

Das teilte ProSieben in einer Pressemitteilung mit. Konnten die Fans 2019 noch via Telefon und SMS über das Weiterkommen ihres Lieblingskandidaten abstimmen, so soll dies zukünftig nur noch über die App möglich sein. Dort können die Zuschauer auch direkt von Anfang an mitraten, welcher Promi sich unter der Maske verbirgt, und bestimmen, wer sich am Ende der jeweiligen Episode demaskieren soll.

In diesem Jahr verstecken sich wieder zehn Stars unter den kreativen Verkleidungen. Unter anderem werden ein Drache, eine Göttin, ein Faultier, ein Dalmatiner und ein Roboter auf der Bühne stehen. Wie findet ihr es, dass das Telefon-Voting abgeschafft wurde? Stimmt ab.

Moderatorin Ruth Moschner
Getty Images
Moderatorin Ruth Moschner
Der Dalmatiner bei "The Masked Singer"
ProSieben/Willi Weber
Der Dalmatiner bei "The Masked Singer"
Der "The Masked Singer"-Roboter
ProSieben/Willi Weber
Der "The Masked Singer"-Roboter
Wie findet ihr es, dass das Telefon-Voting abgeschafft wurde?3258 Stimmen
722
Schade, ich würde lieber anrufen.
2536
Supi, die neue Regelung klingt richtig gut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de