Bei Bruna Rodrigues (26) ist es bald so weit. Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin erwartet ihr erstes Kind. Aktuell befindet sich die gebürtige Brasilianerin in der 40. Schwangerschaftswoche, die Geburt steht ihr also kurz bevor. Die werdende Mutter hat sich vorab reichlich Gedanken gemacht, wie sie ihre Tochter zur Welt bringen will. Nun gibt sie zu, vor einer Sache Angst zu haben.

In einem Interview mit Promiflash verrät die 26-Jährige: "Ich wünsche mir eine schöne natürliche Geburt." Andere Frauen entscheiden sich wegen der damit verbundenen Schmerzen für einen Kaiserschnitt. Bruna hingegen fürchtet sich vor der Operation. "Ich weiß, dass eine natürliche Geburt blutig und sehr, sehr schmerzlich wird, aber irgendwie freue mich darauf", betont sie. "Ich weiß, dass der Preis dafür ist, meine Kleine in den Armen zu halten, sie anzuschauen und ihren Herzschlag zu spüren."

Bei der Geburt von Töchterchen Wioleta wird das Model tatkräftig unterstützt. Ihr Mann und ihre Mutter werden sie in den Kreißsaal begleiten. Bruna hofft, dass ihr Partner den Moment ohne Umkippen übersteht.

Bruna Rodrigues, Ex-GNTM-Kandidatin
Instagram / bruna.rodrigues
Bruna Rodrigues, Ex-GNTM-Kandidatin
Bruna Rodrigues im Februar 2020
Instagram / bruna.rodrigues
Bruna Rodrigues im Februar 2020
Bruna Rodrigues im Februar 2020 in Fechenheim
Instagram / bruna.rodrigues
Bruna Rodrigues im Februar 2020 in Fechenheim
Könnt ihr Brunas Angst vor einem Kaiserschnitt nachvollziehen?241 Stimmen
191
Ja, das ist schließlich eine Operation!
50
Nein, eine natürliche Geburt ist doch schmerzhaft!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de