Charlie Sheen (54) gibt sicher locker. Vor wenigen Tagen feierte die Doku von Corey Feldman (48) Premiere im Netz. Darin behauptet der einstige Kinderstar, dass Charlie den mittlerweile verstorbenen Corey Haim (✝38) im Jahr 1985 vergewaltigt habe. Ereignet haben soll sich der Übergriff bei gemeinsamen Dreharbeiten der drei zum Film "Lukas". Verstecken kommt für den einstigen Two and a half Men-Darsteller aber nicht infrage. Er wurde nun das erste Mal seit den Anschuldigungen in der Öffentlichkeit gesehen!

Ein Paparazzo erwischte Charlie am Samstag in Malibu, als er lässig zu seinem Auto auf einem Parkplatz schlenderte. Sein Gesicht verbarg er unter einer Cap und einer dunklen Sonnenbrille. Scheu war der 54-Jährige jedoch nicht. Ein Video zeigt, dass er sich sogar auf ein kurzes Gespräch mit dem Fotografen einließ. Auf dessen Nachfrage, was an Coreys Behauptungen dran sei, entgegnete Charlie: "Corey ist ein Idiot!

Bereits kurz nach Ausstrahlung der Dokumentation stritt der Schauspieler die Anschuldigungen ab. "Diese kranken, verdrehten und haarsträubenden Anschuldigungen sind nie passiert", ließ er über seinen Pressesprecher verlauten.

Charlie Sheen, Schauspieler
TIBRINA HOBSON/AFP/Getty Images
Charlie Sheen, Schauspieler
Corey Feldman
Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Corey Feldman
Charlie Sheen im April 2013 in Hollywood
Getty Images
Charlie Sheen im April 2013 in Hollywood
Glaubt ihr, dass Charlie wirklich so entspannt ist?247 Stimmen
144
Klar, das ist man doch von ihm gewohnt.
103
Er überspielt seine Anspannung sicher.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de