Ausgerechnet wegen einer vermeintlich harmlosen Tagesaufgabe wurde Philipp Kalisch bei Big Brother zu einem persönlichen Geständnis gezwungen. Seine Blockhaus-Mitbewohnerin Romana Hoffmann sollte jemanden auswählen, den sie ein Diktat schreiben lässt – ihre Wahl fiel auf den Eventmanager und der kündigte auch gleich an, dass das ein großer Fehler sei. Das sollte sich bewahrheiten: Der 30-Jährige bewältigte die Aufgabe eher schlecht als recht und wurde hinterher hart von Romana attackiert. Dabei habe er eine Lese-Rechtschreibschwäche!

24 Fehler zählte die Österreicherin nach ihrem Diktat: "Pupertät" statt "Pubertät" stand an der Tafel, außerdem haperte es bei der Zeichensetzung. "Das ist echt dumm gelaufen", resümierte Romana nach ihrer Korrektur. Das wollte Philipp aber nicht auf sich sitzen lassen. Schließlich gab er vor seinen "Big Brother"-Kollegen zu: "Ich bin Legastheniker, das haut man ja nicht beim ersten Gespräch raus. Das war mir total unangenehm, aber eigentlich muss es das nicht, denn das gehört genauso zu mir wie alles andere!"

Außerdem sei das Gemecker der 40-Jährigen über Philipps Rechtschreibung völlig ungerechtfertigt gewesen: "Romana hat scheiße vorgelesen!", echauffierte sich der Gedemütigte. Cedric Beidinger stimmte ihm zu: "Das wäre nicht passiert, wenn Romana besser diktiert hätte." Auch die Sprachbarriere zwischen den Kandidaten habe für Verwirrung gesorgt – immerhin bezeichnete Romana Kommata als Beistriche und damit habe niemand etwas anfangen können.

Romana Hoffmann bei "Big Brother"
SAT.1
Romana Hoffmann bei "Big Brother"
Cedric Beidinger und Philipp Kalisch bei "Big Brother"
SAT.1
Cedric Beidinger und Philipp Kalisch bei "Big Brother"
Romana Hoffmann bei "Big Brother"
SAT.1
Romana Hoffmann bei "Big Brother"
Wie fandet ihr es, dass Romana so giftig auf Philipps Rechtschreibung reagiert hat?6372 Stimmen
6079
Total daneben – damit hat sie ihn zum Legasthenie-Outing gezwungen!
293
Ich hätte mich an ihrer Stelle auch über die Fehler aufgeregt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de