Zwischen Prinz Harry (35) und Prinz William (37) herrscht noch immer dicke Luft. Der royale Rücktritt von Herzogin Meghan (38) und ihrem Gatten stößt im Königshaus weiter auf Kritik. Nicht nur die Queen (93), sondern auch der Rest der Familie soll enttäuscht von ihrer Entscheidung sein, jegliche Ämter abzulegen. Vor allem das Verhältnis zwischen den Brüdern Harry und William sei zerrüttet und angespannt. Doch Meghan soll überzeugt sein, sie trage keine Schuld an dem Streit.

Gegenüber der US Weekly erzählte ein Insider jetzt, wie Harrys Frau über den Zoff denkt. "Sie macht sich nicht fertig wegen Dingen, die sie nicht kontrollieren kann", heißt es. Ihr Gewissen sei rein und Meghan glaube sogar, dass die Brüder den Streit bald wieder beilegen werden, verriet die Quelle. Dennoch, bei ihrem Zusammentreffen in der Westminster Abbey Anfang März schien noch nichts zwischen den beiden geklärt zu sein.

Im Oktober 2019 hatte Harry selbst bestätigt, dass er und William sich derzeit auf unterschiedlichen Wegen befinden würden. "Wir sind Brüder, werden immer Brüder sein. Ich werde immer für ihn da sein und ich weiß, dass auch er immer für mich da ist", schilderte er das Verhältnis in der Dokumentation "Harry & Meghan – eine afrikanische Reise".

Prinz Harry und Prinz William bei einer Konferenz in London im Oktober 2018
Getty Images
Prinz Harry und Prinz William bei einer Konferenz in London im Oktober 2018
Herzogin Meghan im Februar 2020
MEGA
Herzogin Meghan im Februar 2020
Prinz William und Prinz Harry im Dezember 2017
Getty Images
Prinz William und Prinz Harry im Dezember 2017
Glaubt ihr, dass der Streit zwischen Prinz William und Prinz Harry bald beigelegt ist?1476 Stimmen
1299
Nein. Ich glaube, die beiden brauchen noch Zeit, um sich wieder zu verstehen.
177
Ja. Die beiden können nicht lange sauer aufeinander sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de