Melissa (24) und Richard Heinze galten schon als Reality-TV-Traumpaar. Die ehemalige Love Island-Kandidatin und der Köln 50667-Darsteller hatten sich Ende 2019 kennengelernt. Mit einem Knutsch-Clip aus der Silvesternacht machten sie ihre Beziehung öffentlich. Inzwischen ist jedoch schon alles wieder aus und vorbei – was Richard via Social Media verkündet hat. Hat Melissa sich über die öffentliche Bekanntgabe geärgert? Das verrät sie jetzt im Interview mit Promiflash.

Auf die Frage, wie es ihr nach dem Trennungs-Statement geht, antwortet sie: "Eine Beziehung als öffentliche Person zu führen ist eine spezielle Situation. Da gehört es dann leider auch dazu, dass auch das Ende öffentlich gemacht wird." Klingt zumindest nicht so, als ob sie wegen der Aktion allzu wütend auf Richard wäre! Der Laien-Schauspieler hat zuvor in einem YouTube-Video ausführlich klargestellt, dass er und seine Verflossene zu unterschiedlich seien: "Wir sind schnell aneinander geraten, hatten Differenzen. Die ganze Grundstruktur der Beziehung war einfach nicht so gefestigt."

Bereits während Melissas Auszeit in Thailand hätten die beiden laut Richards Aussage keinen Kontakt zueinander gehabt. "Richard hat meine Auszeit und auch meine Abwesenheit für das Projekt unterstützt. Zu diesem Zeitpunkt waren wir noch in einer Beziehung", bestätigt Melissa im Gespräch mit Promiflash.

Reality-TV-Star Melissa
Instagram / melissadamilia
Reality-TV-Star Melissa
Richard Heinze, TV-Darsteller
Instagram / richard_heinzee Bestätigt
Richard Heinze, TV-Darsteller
Melissa, Ex-"Love Island"-Kandidatin
Instagram / melissadamilia
Melissa, Ex-"Love Island"-Kandidatin
Hättet ihr gedacht, dass Melissa Richard das öffentliche Trennungs-Statement übel nimmt?476 Stimmen
228
Ja, das ist eine private Sache zwischen den beiden.
248
Nein, denn für einen Promi ist es recht normal, Privates mit der Welt zu teilen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de