Wird DSDS langsam aber sicher zu einer großen Schlager-Party? Am heutigen Samstagabend findet das große Halbfinale der beliebten Casting-Show statt. Noch fünf Kandidaten müssen die Jury um Poptitan Dieter Bohlen (66) und Pietro Lombardi (27) von sich überzeugen – und auch das Publikum vor dem Fernseher vom Hocker hauen. Doch die Song-Auswahl wirkte dabei bisher ganz schön einseitig: Legen die Teilnehmer etwa einen poppigen Volksmusik-Overload hin?

Paulina Wagner eröffnete die Show mit ihrer Interpretation von Helene Fischers (35) "Unser Tag", einem Klassiker der beliebten Schlager-Interpretin. Nachdem anschließend Joshua Tappe einen Revolverheld-Hit performt hatte, trat Chiara Damico auf – und trällerte mit Anna-Maria Zimmermanns (31) "Tausend Träume weit" ebenfalls einen Song aus dem volkstümlichen Genre. Für die Zuschauer zu viel des Guten: "Warum müssen die eigentlich alle Schlager singen?", fragte ein genervter User auf Twitter. Ein anderer Nutzer pflichtete ihm bei: "Ich dachte, das Motto wär 'Laut und leise', und nicht deutscher Schlager!"

Auch Moderator Alexander Klaws (36) schien diese Auswahl aufzufallen: "Das ist ja hier das Frühlingsfest der Schlager-Superstars", bemerkte er nach dem Auftritt von Chiara. Was meint ihr: Zu viel oder gerade genug Schlager bei DSDS? Stimmt unten ab!

DSDS-Kandidatin Paulina Wagner
TVNOW / Stefan Gregorowius
DSDS-Kandidatin Paulina Wagner
Chiara Damico, DSDS-Kandidatin 2020
TV NOW / Stefan Gregorowius
Chiara Damico, DSDS-Kandidatin 2020
Alexander Klaws, DSDS-Moderator
TVNOW / Stefan Gregorowius
Alexander Klaws, DSDS-Moderator
Schlager im DSDS-Halbfinale – zu viel oder super?3439 Stimmen
2622
Das war bisher echt too much!
817
Ich liebe Schlager – meinetwegen kann es so weitergehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de