Müssen sich Royal-Fans etwa Sorgen um Queen Elizabeth II. (93) machen? Seit knapp einer Woche befinden die britische Regentin und ihr Ehemann Prinz Philip (98) sich in Quarantäne – aufgrund der aktuellen Krisensituation hat das Paar sich auf Schloss Windsor zurückgezogen, wo es voraussichtlich bis nach den Osterfeiertagen ausharren wollte. Nun sorgen sich die Königin und ihr Mann wohl trotzdem um ihre Gesundheit: Einer ihrer Mitarbeiter im Buckingham Palast hat sich offenbar mit der kursierenden Atemwegserkrankung infiziert!

Das berichtet die Boulvardzeitung The Sun. Der Palast-Angestellte sei vergangene Woche auf den Coronavirus getestet worden – das Ergebnis sei positiv ausgefallen! Wann genau der Infizierte und die Monarchin zuletzt Kontakt hatten, ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Angeblich sollen sie und Prinz Philip sich noch im Buckingham Palace aufgehalten haben, als der Test durchgeführt wurde. Auf Anfrage des Mediums gab der Palast an, dass das Ehepaar bisher bester Gesundheit sei. Aus Sicherheitsgründen verzichte es nun jedoch auf jegliches Personal auf Schloss Windsor und halte Abstand zueinander.

Sollten sich die Queen und ihr Prinzgemahl während ihres Aufenthalts im Buckingham Palast bei dem infizierten Mitarbeiter angesteckt haben, könnte das schlimmstenfalls erst zwei Wochen danach festgestellt werden – solange dauere die Inkubationszeit laut Angaben des Robert-Koch-Instituts. Besonders tückisch: Mit ihren 93 und 98 Jahren zählen die zwei zur Risikogruppe der Atemwegskrankheit.

Queen Elizabeth II. im Februar 2020
Heathcliff O'Malley - WPA Pool/Getty Images
Queen Elizabeth II. im Februar 2020
Queen Elizabeth II. im Februar 2020
VICTORIA JONES/POOL/AFP via Getty Images
Queen Elizabeth II. im Februar 2020
Queen Elizabeth II. im Februar 2020
Getty Images
Queen Elizabeth II. im Februar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de