Ist das das neue "Normal"? Eigentlich sollte Nikki Bella (36) gerade überglücklich sein: Der Ex-Wrestlingstar ist schwanger und seit Kurzem auch mit dem werdenden Vater Artem Chigvintsev (37) verlobt. Durch eine weitere Sache werden diese Nachrichten noch getoppt: Nikkis Zwillingsschwester Brie Bella (36) erwartet aktuell ebenfalls ein Kind. Aufgrund der aktuellen Lage ist die Vorfreude auf den Nachwuchs allerdings getrübt. Jetzt erklärt WWE-Ikone Nikki, wie sie die Schwangerschaft in der Selbstquarantäne meistert.

In einem Interview mit The Talk enthüllte die US-Amerikanerin, dass es für sie eine harte Erfahrung gewesen sei, sich selbst zu isolieren, während sie ein Baby erwarte. Allerdings habe sie Glück, weil ihre Schwester ihre direkte Nachbarin sei. "Wir haben keine Grundstücksgrenze, also hilft es wirklich, wenn wir uns gegenseitig Gesellschaft leisten und positiv bleiben. Vor allem in einer Zeit, in der alles so unsicher ist", meinte die "Total Bellas"-Darstellerin.

Die baldige Zweifach-Mama Brie stimmte den Gefühlen ihrer Schwester zu und berichtete davon, wie sie die Isolation verbringt. "Wir kochen an den meisten Abenden zusammen. Wir trinken jeden Morgen zusammen Kaffee", verriet die Frau von Daniel Bryan (38).

Nikki Bella, Artem Chigvintsev und Brie Bella bei den Teen Choice Awards in L.A. im August 2019
Getty Images
Nikki Bella, Artem Chigvintsev und Brie Bella bei den Teen Choice Awards in L.A. im August 2019
Nikki und Brie Bella bei einem Event in New York City im Dezember 2019
Getty Images
Nikki und Brie Bella bei einem Event in New York City im Dezember 2019
Nikki Bella bei den Girl Up Awards in Beverly Hills im Oktober 2019
Getty Images
Nikki Bella bei den Girl Up Awards in Beverly Hills im Oktober 2019
Könnt ihr Nikkis positive Einstellung nachvollziehen?202 Stimmen
192
Na klar, zusammen mit der Familie ist alles einfacher.
10
Nein, ich würde in ihrer Situation die Wände hochgehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de