Für Désirée Nick (63) war Promis unter Palmen nicht die größte bisherige TV-Herausforderung. Die Blondine ist zurzeit mit mittlerweile nur noch acht weiteren Kandidaten in dem neuen Reality-Format zu sehen – und bereits der Trailer beweist, dass es dabei ganz schön zur Sache gehen wird. In der Luxusvilla um das Preisgeld zu kämpfen, war für die Schauspielerin aber nicht die schwierigste Reality-TV-Erfahrung: Diese Formate waren für Désirée viel schlimmer!

"Das Härteste, was ich je gemacht habe, war 'Dancing on Ice'", erklärt die 63-Jährige im Promiflash-Interview. Das wochenlange, intensive Training habe ihr irgendwann sehr zugesetzt. "Also gegen 'Dancing on Ice' war das ein Spaziergang", meint sie über ihre neueste TV-Erfahrung. Die neue Show, die in Thailand gedreht wurde, habe gegenüber anderen Formaten aber noch einen ganz anderen Vorteil: "Schön war an dem Projekt, dass man unter freiem Himmel war, dieses herrliche Klima genießen konnte, auch den herrlichen Strand, denn wissen sie, wenn man in einer schönen Umgebung seine Zeit verbringt, entsteht ja ein ganz anderer Spirit, als wenn man eingesperrt in einer fensterlosen Bude hockt, und das habe ich bei Big Brother ja auch hinter mir gehabt."

Auch im Dschungelcamp hatte sich Désirée tapfer an die Spitze gekämpft. Dort musste sie mit ungemütlicher Unterbringung und schlechten hygienischen Bedingungen zurechtkommen – natürlich kein Vergleich zur Luxusvilla bei "Promis unter Palmen".

Désirée Nick und Alexander Gazsi bei "Dancing on Ice"
Getty Images
Désirée Nick und Alexander Gazsi bei "Dancing on Ice"
Désirée Nick bei "Promi Big Brother", 2015
Getty Images
Désirée Nick bei "Promi Big Brother", 2015
Désirée Nick im September 2016
Getty Images
Désirée Nick im September 2016
Hättet ihr gedacht, dass "Dancing on Ice" so anstrengend war?437 Stimmen
410
Ja, das Training ist natürlich hart.
27
Nein, das hat mich jetzt überrascht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de