Wurde die Münchnerin Denise-Jessica König (26) bei der zehnten Jubiläumsstaffel von Der Bachelor etwa falsch dargestellt? In der Ausgabe mit Rosen-Verteiler Sebastian Preuss (29) nahmen viele Zuschauer die Tennisspielerin als Zicke wahr. Vor allem ihre Motzereien bei dem Gruppen-Stranddate blieben dabei in Erinnerung. Sie hatte sich verletzt und konnte nicht mit den anderen ins Wasser. Im Promiflash-Interview verriet die Blondine nun selbst, ob ihre Bachelor-Persona ihrem wahren Ich entspricht – oder eben nicht.

Denise findet nicht, dass man ihren echten Charakter in der Sendung sehen konnte. "Definitiv: NEIN, man hat mir sozusagen mit dem Schnitt der gezeigten Szenen 'die Rolle der Zicke' auferlegt, das bin ich definitiv nicht", stellte Denise gegenüber Promiflash klar. Sie sei vielmehr schon immer eher der Klassenclown und eine Team-Playerin gewesen. In der Sendung sind diese Seiten nicht zum Vorschein gekommen, immerhin handelt es sich bei den Folgen um Zusammenschnitte: "RTL muss eben einen Wochendreh auf eine Sendung reduzieren, und das läuft dann leider nicht positiv für jeden."

Darüber hinaus glaubt Denise aber auch, dass es nicht nur ihr so ging. "Ich glaube, niemand kommt exakt genauso rüber, wie er auch im wahren Leben ist. Das Ganze ist eben für alle auch eine Extremsituation", schlussfolgerte sie.

Denise-Jessica König, 2020 in München
Instagram / denisejessica.king
Denise-Jessica König, 2020 in München
Denise-Jessica König
Instagram / denisejessica.king
Denise-Jessica König
Denise-Jessica König, Reality-Sternchen
Instagram / denisejessica.king
Denise-Jessica König, Reality-Sternchen
Hättet ihr gedacht, dass Denise-Jessica in echt anders ist?244 Stimmen
111
Ja, das dachte ich mir schon.
133
Nein, das war mir nicht klar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de