Dieses Mal wird das Osterfest bei der britischen Königsfamilie etwas anders ablaufen als üblich. Normalerweise besucht Queen Elizabeth II. (93) am Gründonnerstag einen Gottesdienst. Dabei wird sie immer wieder von Familienmitgliedern begleitet. Auch der Ostersonntag wird traditionell gemeinsam verbracht – und beginnt für die Familie Windsor ebenfalls mit einem Kirchgang. In diesem Jahr muss das allerdings ausfallen. So verbringen die britischen Royals Ostern stattdessen!

Aufgrund der aktuellen Gesundheitskrise konnte die traditionelle Gründonnerstagsmesse nicht stattfinden. Auch am Ostersonntag darf die Queen weder zur Kirche gehen, noch Besuch von ihren Liebsten bekommen. Die 93-Jährige und ihr Mann Prinz Philip (98) feiern das christliche Fest stattdessen zu zweit auf Schloss Windsor. Auch der Rest der Familie hat sich in Selbstisolation auf ihre jeweiligen Landsitze begeben.

Prinz William (37), Herzogin Kate (38) und ihre Kinder Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1) gehen zum Beispiel auf ihrem Anwesen Anmer Hall in Norfolk auf Ostereiersuche. Kate und William haben bereits verraten, dass eines dabei nicht fehlen darf: Eine Menge Schokolade!

Prinzessin Eugenie und Queen Elizabeth in der St. George's Kapelle am Gründonnerstag 2019
Getty Images
Prinzessin Eugenie und Queen Elizabeth in der St. George's Kapelle am Gründonnerstag 2019
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip
Herzogin Kate und Prinz William auf dem Weg zur Westminster Abbey
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William auf dem Weg zur Westminster Abbey
Wusstet ihr, dass die Royals den Ostersonntag immer gemeinsam verbringen?302 Stimmen
296
Ja, das ist doch seit Jahren Tradition!
6
Nein, das war mir nicht klar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de