Hat Courtney Stodden (25) keine Hoffnung mehr auf eine Versöhnung? Die Reality-TV-Bekanntheit hatte im vergangenen Jahr das zerrüttete Verhältnis zu ihrem Vater öffentlich gemacht. Damals hatte sie offenbart, dass er seine Tochter verstoßen habe und keinen Kontakt mehr wünsche. Sie hatte auch deutlich gemacht, wie sehr sie unter dem Kontaktverbot ihres Vaters leide. Und auch heute scheint das Kapitel für die US-Amerikanerin noch nicht vollständig abgeschlossen. Sie verbrannte im Netz nun vor laufender Kamera einen Brief an ihn.

"Ich kämpfe seitdem mit mir", hatte Courtney unter anderem geschrieben, wie man in ihrer Instagram-Story sehen kann. Scheinbar hatte sie überlegt, einen Schritt auf ihren Vater zuzugehen, denn weiter unten heißt es: "Meine Tür ist offen. Ich liebe dich, Dad." Doch die ehemalige Promi Big Brother-Teilnehmerin hat das Schriftstück nicht abgeschickt – stattdessen hält sie es in dem Clip über eine brennende Kerze und vernichtet das angekokelte Papier in der Spüle. Eine weitere Erklärung gibt sie ihren Followern dazu nicht.

Als die Beziehung zu ihrem Papa in die Brüche gegangen ist, hat Courtney ihr Zuhause mit 16 Jahren verlassen. "Mein Vater hat alle Erinnerungen an meine Kindheit vernichtet, darunter Hunderte Videobänder (mein erster Geburtstag, meine Gymnastikstunden…). Die Sache ist, wenn mein Vater kein Vater sein will, dann muss ich das endlich akzeptieren", hatte sie damals in einem emotionalen Statement erklärt.

Courtney Stoddens Brief an ihren Vater
Instagram / courtneyastodden
Courtney Stoddens Brief an ihren Vater
Courtney Stodden, Reality-TV-Bekanntheit
Instagram / courtneyastodden
Courtney Stodden, Reality-TV-Bekanntheit
Courtney Stodden 2015
Getty Images
Courtney Stodden 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de