Mit dieser Enthüllung hatte wirklich niemand gerechnet! Diese Woche fand wieder eine Demaskierung bei The Masked Singer statt – und siehe da: Unter dem Kostüm des Roboters befand sich Moderatorin Caroline Beil (53). Das Rateteam bestehend aus Ruth Moschner (44), Rea Garvey (46) und Bülent Ceylan (44) hatte sie überhaupt nicht auf dem Schirm. Die drei tippten eher auf Helene Fischer (35), Jasmin Wagner (39) oder Judith Williams (47). Lag das vielleicht auch an den gegebenen Hinweisen, dass niemand auf die Zweifach-Mama kam?

Caroline gab gegenüber Promiflash zu, dass einige Indizien ganz schön knifflig gewesen seien. Aber was bedeuteten sie denn im Einzelnen? "'Ich tauche ab’: Ich bin Taucherin. Das Laufen wies darauf hin, dass ich Marathon laufe. 'Diamonds Are a Girl's Best Friend' von Marilyn Monroe lief und ich war mit 13, 14 totaler Marilyn-Fan. Ich hatte überall in meinem Zimmer Plakate hängen", erklärte die 53-Jährige im Interview. Aber das sei natürlich etwas, was man nur wissen könne, wenn man sie richtig gut kenne.

Und was sagt die Schauspielerin dazu, dass sie für eine Profi-Sängerin gehalten wurde? "Das war natürlich äußerst schmeichelhaft. Das ist ein großes Lob. Wenn du mit der erfolgreichsten, deutschen Sängerin verglichen wirst, das ist schon echt cool", freute sie sich im Gespräch mit Promiflash.

Caroline Beil als "The Masked Singer"-Roboter
ProSieben / Willi Weber
Caroline Beil als "The Masked Singer"-Roboter
Caroline Beil im Oktober 2019
Getty Images
Caroline Beil im Oktober 2019
Der Roboter bei "The Masked Singer" 2020
Christoph Hardt / Future Image / ActionPress
Der Roboter bei "The Masked Singer" 2020
Fandet ihr die Hinweise zu schwer?1049 Stimmen
993
Ja, da hätte man nie auf Caroline kommen können!
56
Also mit ein bisschen Vorstellungskraft hätte man das schon erraten können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de