Horst Lichter (58) machte ein pikantes Geständnis! Seit 2013 moderiert der TV-Koch die beliebte ZDF-Trödelsendung Bares für Rares, bei der Privatpersonen versuchen, aus alten Besitztümern Geld zu machen. Doch bevor die Verkäufer mit den Auktionatoren einen Preis für ihre Schätze verhandeln, müssen sie erst einmal an Horst vorbei und ihm ihre Objekte präsentieren. Oftmals hat der 58-Jährige dazu auch die verschiedensten Geschichten parat. Jetzt entlockte ihm eine Pippi-Langstrumpf-Puppe ein überraschendes Detail seines Liebeslebens!

Sandra Schmelzer aus Köln wollte in der aktuellen Folge eigentlich nur ihre originalverpackte Pippi-Langstrumpf-Puppe aus den frühen 1980er-Jahren verkaufen, doch Horst fiel dazu direkt eine Story ein: "Man kann es mir kaum glauben. Ich habe die echte Pippi Langstrumpf schon geküsst." Damit meint er natürlich die Schauspielerin Inger Nilsson (60), die den Rotschopf in den vier berühmten Filmen Ende der Sechzigerjahre verkörpert hat. Horst sei mit ihr gemeinsam in einer Show gewesen und habe sie gefragt, ob er etwas tun dürfe, was er sich immer gewünscht habe. Als die Schwedin nachfragte, küsste er sie einfach.

Inger hatte dem unvermittelten Kuss offenbar auch nichts entgegenzusetzen und habe ihm gesagt: "Nein, das war schön." Dennoch gehört dieser Flirt vermutlich schon lange der Vergangenheit an: Horst lebt inzwischen bereits in dritter Ehe und hat drei Kinder.

Horst Lichter, "Bares für Rares"-Moderator
ZDF, Frank Hempel
Horst Lichter, "Bares für Rares"-Moderator
Inger Nilsson im März 2019 in Düsseldorf
Getty Images
Inger Nilsson im März 2019 in Düsseldorf
Horst Lichter, "Bares für Rares"-Moderator
ZDF, Guido Engels
Horst Lichter, "Bares für Rares"-Moderator
Hättet ihr gedacht, dass Horst Inger Nilsson geküsst hat?119 Stimmen
77
Ja, so eine Aktion passt irgendwie zu ihm.
42
Nein, das verwundert mich jetzt etwas.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de