Prinz Charles (71) wird zum richtigen Netzliebhaber! Der älteste Sohn von Queen Elizabeth II. (94) musste aufgrund der aktuellen Situation für mehrere Wochen das Haus hüten. Inzwischen konnte der Thronfolger die Quarantäne beenden und ist endlich wieder mit seiner Liebsten Camilla (72) vereint – in ihrer schottischen Residenz Birkhall. Dennoch fallen öffentliche Auftritte für die beiden für die kommende Zeit erstmal flach. Also genug Zeit für den 71-Jährigen, sich ganz neuen Hobbys zu widmen!

In der aktuellen Ausgabe des Magazins Country Life enthüllte der Royal, dass er den Kontakt zu seiner Familie momentan vor allem mit Videoanrufen aufrechterhält. Doch es bleibt nicht nur bei den Onlinegesprächen – Charles probiert auch witzige Netzfeatures aus und taucht in die Welt lustiger Netzclips ab. "Wir haben den bestmöglichen Einsatz von Technologie gesehen. Menschen können weiterarbeiten, aber auch virtuelle Partys veranstalten, zusammen spielen oder singen. Und ich habe einige der lustigsten Videos seit Langem gesehen", freute sich der Vater von William (37) und Harry (35).

Dank der neuen Technologien durfte sich Charles wohl auch am 23. April über brandaktuelle, zuckersüße Bilder von seinem Enkel Prinz Louis gefreut haben. Der Jüngste von Prinz William und Herzogin Kate (38) wurde nämlich zwei Jahre alt – und begeisterte seine Fans mit Bildern, auf denen er putzige Kunstwerke mit seinen Händen schafft.

Prinz Charles in Richmond im Februar 2020
Getty Images
Prinz Charles in Richmond im Februar 2020
Prinz Charles in Wales im Februar 2020
Getty Images
Prinz Charles in Wales im Februar 2020
Prinz Louis im April 2020
Instagram / kensingtonroyal
Prinz Louis im April 2020
Hättet ihr gedacht, dass Charles sich gern mal virale Videos ansieht?54 Stimmen
21
Nein, das überrascht mich total!
33
Klar, er ist ja ein moderner Royal!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de