Hat Richard Lugner (87) in diesem Jahr zum letzten Mal den Wiener Opernball besucht? Seit Jahrzehnten ist der österreichische Bauunternehmer Stammgast bei der Traditionsveranstaltung. Als Begleitung lädt er sich dazu jedes Mal einen Stargast mit ein. In diesem Jahr hatte er – nach einigem Hin und Her – die italienische Schauspielerin Ornella Muti (65) an seiner Seite. Doch damit könnte jetzt Schluss sein: Der neue Staatsoperndirektor Bogdan Roscic will den nächsten Opernball offenbar ohne Richard veranstalten.

"Der 'Bild'-Leser soll nicht länger glauben, dass der Opernball eine von ihm veranstaltete Show mit gemieteten Gästen ist", begründete Roscic das Lugner-Aus gegenüber der Kronen Zeitung. Für den 87-Jährigen dürfte diese Entscheidung bitter sein. Denn im kommenden Jahr würde Richard eigentlich sein 30-jähriges Opernball-Jubiläum feiern – und hatte sich dafür schon etwas ganz Besonderes überlegt. "Ich verhandle mit einem wirklich tollen Gast, für den ich tief in die Tasche greifen würde, und der auch Herrn Roscic gefallen würde", meinte er laut ORF.

Von dem neuen Opernballchef fühlt sich der Millionär jetzt unfair behandelt. "Als Stammgast, der 30 Jahre lang in guten und in schlechten Zeiten brav seine Loge gezahlt und mit seinen Gästen für weltweite Aufmerksamkeit für Wien und den Opernball gesorgt hat, halte ich das für eine fragliche Lösung", ärgerte er sich. Ob Richard beim nächsten Ball am 21. Februar tatsächlich keine Loge bekommen wird, steht allerdings noch nicht endgültig fest.

Richard Lugner 2014
Getty Images
Richard Lugner 2014
Unternehmer Richard Lugner
Getty Images
Unternehmer Richard Lugner
Baulöwe Richard Lugner beim Wiener Opernball 2015
Monika Fellner / Getty Images
Baulöwe Richard Lugner beim Wiener Opernball 2015
Glaubt ihr, dass Richard Lugner tatsächlich beim nächsten Opernball fehlen wird?389 Stimmen
169
Ja, sieht ganz danach aus.
220
Nein, das wird sich bestimmt noch klären.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de