Bereut Tim Mälzer (49) sein aggressives Verhalten? Bei Kitchen Impossible liefert sich der Fernsehkoch mit anderen prominenten Gastronomen regelmäßig harte Duelle rund um den Globus. Dabei läuft aber nicht immer alles rund: Vor allem bei Tim kommt es gelegentlich sogar zu Wutausbrüchen, wenn etwas nicht nach seinen Plänen läuft. Für den wohl größten Ausraster der Show scheint er sich nun auch tatsächlich zu schämen!

In der vergangenen Folge von "Kitchen Impossible" blickten der Hamburger und sein Show-Rivale Tim Raue (46) auf die größten Wutausbrüche der bisherigen fünf Staffeln zurück. Als der 49-Jährige von der Köchin Haya Molcho nach Rumänien geschickt wurde, um dort traditionelle Polentaknödel zuzubereiten, verlor er regelrecht die Beherrschung. Der Teig war nämlich nicht so gelungen, wie er es sich vorgestellt hatte. Daraufhin schmiss Tim einen Kochtopf auf den Boden und zertrümmerte einen Stein. Seine aggressive Reaktion scheint er nun aber zu bereuen: "Das letzte Item mit dem größten Ausraster ist auch einer der Items, für das ich mich ein bisschen schäme." Als der TV-Koch diesen Moment reflektierte, habe er festgestellt, dass er an sich arbeiten wolle.

In der vergangenen Woche zeigte Tim sich dagegen von einer ganz anderen Seite. Der Rückblick auf eine Challenge in London rührte ihn fast zu Tränen. Er hatte nach seiner Ausbildung eine Zeit lang dort gejobbt, fühlte sich aber allein und wurde von finanziellen Problemen geplagt. Daher hat er diese Zeit nicht in besonders guter Erinnerung.

Haya Molcho und Tim Mälzer bei "Kitchen Impossible"
TVNOW / PA / Markus Wache
Haya Molcho und Tim Mälzer bei "Kitchen Impossible"
Tim Mälzer bei "Kitchen Impossible"
TVNOW / Ruprecht Stempell
Tim Mälzer bei "Kitchen Impossible"
TV-Koch Tim Mälzer
TVNOW / Stefan Gregorowius
TV-Koch Tim Mälzer
Hättet ihr gedacht, dass Tim sich für sein Verhalten schämt?412 Stimmen
265
Ja, damit habe ich schon gerechnet.
147
Nein, das hätte ich nicht erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de