Der Kreis wird immer kleiner! Kommenden Mittwoch dürfen die Fans des Realityformats Promis unter Palmen sich nach dem Finale nun auf "Die große Aussprache" freuen – die Kandidaten Désirée Nick (63), Matthias Mangiapane (36) und Co. werden sich hier bestimmt noch das eine oder andere Wortgefecht liefern. Doch ausgerechnet der Gewinner der ersten Staffel wird nicht dabei sein: Bastian Yotta (43) ist aufgrund der Mobbingaktion in der Show nicht vom Sender Sat.1 eingeladen worden. Er ist jedoch nicht der Einzige, der abwesend sein wird: Auch Ronald Schill (61) wird bei der "Promis unter Palmen"-Reunion fehlen!

Das berichtet nun Bild. Ist der "Richter gnadenlos"-Star in dem Format etwa auch zu weit gegangen? Nein. Der 61-Jährige könne aufgrund von "organisatorischen Gründen" nicht zu dem Dreh in Köln dazustoßen. Genauer gesagt: Ronald kann seine Wahlheimat Brasilien aufgrund der aktuellen Krisenlage nicht verlassen. Zunächst sei noch über eine Live-Schalte ins Studio nachgedacht worden – jedoch sei seine WLAN-Verbindung zu schlecht dafür.

Auch abgesehen von der Wiedersehensshow wird Yotta wohl fürs Erste nicht mehr bei Sat.1 zu sehen sein. "Es ist keine weitere Zusammenarbeit mit Bastian Yotta geplant", verkündete der Sender via Twitter. Auch RTL hat bereits einen Boykott des Selfmademillionärs ausgesprochen – dennoch war der 43-Jährige vergangenen Mittwoch in Marco Schreyls (46) Talkshow zu sehen.

Ronald Schill, Teilnehmer von "Promis unter Palmen"
SAT.1 / Richard Hübner
Ronald Schill, Teilnehmer von "Promis unter Palmen"
Ronald Schill bei "Promis unter Palmen"
Promis unter Palmen, Sat 1.
Ronald Schill bei "Promis unter Palmen"
Bastian Yotta im Juli 2019
Instagram / yotta_life
Bastian Yotta im Juli 2019
Freut ihr euch schon auf die "Promis unter Palmen"-Reunion?1914 Stimmen
1286
Ja, das wird bestimmt ein Fest für Reality-TV-Fans!
628
Nein – ich denke, ich werde nicht einschalten...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de