Ein Insider packt über Herzogin Meghan (38) aus! Die Frau von Prinz Harry (35) muss seit ihrem Eintritt in das royale Geschehen immer wieder Kritik einstecken. So wurde ihr bereits vorgeworfen, manchmal richtige Starallüren an den Tag zu legen und die Mitarbeiter der Königsfamilie anzuschreien. Und auch nach ihrem Rücktritt von den Pflichten hagelt nun es weiter pikante Details: So soll die US-Amerikanerin schon früher wegen ihres Verhaltens negativ aufgefallen sein!

Ein Kameramann hatte mit Meghan vor ihrer Hochzeit für ein Projekt in Kanada zusammengearbeitet und kann sich rückblickend nicht für die Schauspielerin erwärmen: "Leute sagten zu mir: 'Wappne dich, denn sie ist nicht ohne.' Sie haben sie 'die Prinzessin' genannt", offenbart er DailyMail. Sie hätte sich wie ein A-Promi aufgeführt, obwohl sie längst nicht so berühmt gewesen sei. Bei ihrer Arbeit sei sie sehr professionell und gut gewesen. "Aber wenn die Kamera aus war, war sie nicht die freundlichste Person", erinnert sich der Informant zurück.

Hätte er damals wieder ein Jobangebot an Meghans Seite bekommen – er hätte es definitiv abgelehnt. Doch tatsächlich hätte er von einem Kollegen, der sie eine Zeit danach auch bei der Arbeit erlebt hatte, gehört, dass sie sehr nett gewesen sei. "Vielleicht hat sie ihre Einstellung geändert", mutmaßt der Fotograf.

Herzogin Meghan und Prinz Harry in London, Frühjahr 2020
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in London, Frühjahr 2020
Herzogin Meghan, 2013
Getty Images
Herzogin Meghan, 2013
Herzogin Meghan bei einem Tennisspiel in New York im September 2019
Getty Images
Herzogin Meghan bei einem Tennisspiel in New York im September 2019
Glaubt ihr, an den Erzählungen ist etwas Wahres dran?1956 Stimmen
1627
Ja, so etwas denkt man sich nicht aus.
329
Nein, das ist alles erfunden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de