Wie man weiß, waren Karl Lagerfeld (✝85) und seine Choupette unzertrennlich! Auch wenn der Modedesigner immer wieder in höchsten Tönen von der Birma-Katze schwärmte, ist über die Vergangenheit des kuschligen Haustieres nicht wirklich viel bekannt. Jetzt enthüllte das französische Model Baptiste Giabiconi (30) allerdings spannende Details über die Anfänge der Freundschaft: Choupette soll demnach gar nicht von Beginn an die Katze von Karl gewesen sein!

Nach dem Tod des Modeschöpfers veröffentlichte Baptiste, der als Karls Muse galt, sein Buch Karl und ich, in dem er von seinen Erinnerungen erzählt. Dabei offenbarte er auch die Herkunft von Choupette: Anfangs sei er selbst der Besitzer des Kätzchens gewesen und habe sie nur aufgrund einer Reise bei dem Designer untergebracht. Dieser habe sich danach aber gar nicht mehr von dem flauschigen Tier trennen wollen. Er habe dem Model zu verstehen gegeben: "Baptiste, du kannst dich nicht so um sie kümmern, wie es nötig wäre."

Choupette verbrachte anschließend viele Jahre zusammen mit der deutschstämmigen Fashion-Ikone. Nach seinem Ableben vermachte der Chanel-Chefdesigner dem geliebten Haustier dann sogar einen Teil seines Vermögens. Damit wollte er sicherstellen, dass die Katze nicht auf das gewohnt luxuriöse Leben verzichten müsse.

Baptiste Giabiconi, Model
Getty Images
Baptiste Giabiconi, Model
Modedesigner Karl Lagerfeld und Model Baptiste Giabiconi, 2010
Getty Images
Modedesigner Karl Lagerfeld und Model Baptiste Giabiconi, 2010
Modedesigner Karl Lagerfeld
Getty Images
Modedesigner Karl Lagerfeld
Wusstet ihr, dass Choupette Karls Vermögen geerbt hat?1057 Stimmen
964
Ja, das habe ich mitbekommen.
93
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de