Im Februar des vergangenen Jahres trauerte die ganze Modewelt um Karl Lagerfeld (✝85). Der Meister der Pariser Haute Couture und Kreativdirektor des Labels Chanel war verstorben. Gut ein Jahr nach dem Tod des Designers veröffentlichte das französische Model Baptiste Giabiconi (30) nun das Buch "Karl et moi", in dem er seine Erinnerungen an den Modeschöpfer aufgezeichnet hat. Zu diesem Anlass verriet er auch private Details über die Mode-Ikone!

In einem Interview mit dem Magazin Le Soir, erinnerte er sich an die Zeit mit Karl und bestätigte auch, dass dieser seine Karriere im Fashion-Business vorangetrieben und ihn sogar zu seiner Muse erklärt habe. In der Öffentlichkeit polarisierte der Modeschöpfer dagegen immer wieder mit spitzen Kommentaren und wurde deshalb teilweise sogar als arrogant abgestempelt. Laut Baptiste war Karl aber sehr freundlich. Jedoch verbarg er seine Höflichkeit, weil er diese als Schwäche angesehen habe. Baptiste hingegen hat eine andere Einschätzung: "Ich bin vom Gegenteil überzeugt. Das war seine größte Stärke, er war die Güte und Großzügigkeit in Person."

Trotzdem sei es auch gelegentlich zu Spannungen zwischen den beiden Männern gekommen. Vor allem Karls liebste Weggefährtin, die Katze Choupette, sorgte dem Male-Model zufolge für Diskussionen. Diese habe nämlich ihm gehört, bevor sie bei Karl eingezogen ist und zu seinem Liebling wurde.

Modedesigner Karl Lagerfeld
Getty Images
Modedesigner Karl Lagerfeld
Modedesigner Karl Lagerfeld und Model Baptiste Giabiconi
Getty Images
Modedesigner Karl Lagerfeld und Model Baptiste Giabiconi
Baptiste Giabiconi, Model
Getty Images
Baptiste Giabiconi, Model
Kennt ihr die ehemalige Muse von Karl, Baptiste Giabiconi?1199 Stimmen
873
Ja, den Namen habe ich schon oft gelesen.
326
Nein, der Name sagt mir nichts.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de