Was hat es mit dem mysteriösen Anruf für The Mole-Kandidat Yves-Len Unser auf sich? In der Realityshow kämpfen der 29-Jährige und seine Konkurrenten gerade in verschiedenen Challenges um eine Siegprämie von bis zu 100.000 Euro. Die kann am Ende nur einer der Kandidaten einstreichen. Der Clou an der Sache: Einer der Mitstreiter ist ein Saboteur, den der Rest des Casts entlarven muss. In Folge eins hat Yves direkt für Verwirrung unter den Kandidaten gesorgt: Warum hat er die Gruppe plötzlich wortlos verlassen?

Direkt nach der ersten Eliminierung bekam Yves einen Anruf und hat die restlichen Teilnehmer daraufhin ohne ein weiteres Wort zurückgelassen. In der neuen Folge wird klar: Es hat etwas mit einer Challenge zu tun. Yves bekommt die Aufgabe, zu Fuß ein fünf Kilometer entferntes Ziel zu erreichen. Unterwegs kann er vier Joker einsammeln, die ihm bei der nächsten Eliminierung einen Vorteil verschaffen könnten. Die bekommt er aber nur, wenn die anderen Kandidaten ihn vorher nicht schnappen. Yves' kleinen Vorsprung macht der Rest der Gruppe durch Pferde, einen Pick-up-Truck und sogar mithilfe eines Helikopters wieder wett. Für Yves' Verfolger gibt es allerdings noch einen besonderen Anreiz: Auch sie müssen unterwegs vier Puzzlestücke finden, die jeweils 500 Euro wert sind. So könnten sie gemeinsam bis zu 2.000 Euro für den Jackpot sammeln.

Doch warum wird ausgerechnet Yves in dieser Challenge zum Gejagten? Das Male-Model hat da eine Vermutung: "Ich habe mich natürlich gewundert, warum gerade ich. Natürlich, weil ich gut laufen kann, weil ich lange laufen kann. Aber ich habe mir auch gedacht, vielleicht auch, um den Verdacht des Moles auf mich zu lenken."

Yves-Len Unser, "The Mole"-Kandidat
Instagram / yvesunser
Yves-Len Unser, "The Mole"-Kandidat
Der Cast von "The Mole"
SAT.1
Der Cast von "The Mole"
Yves-Len Unser, "The Mole"-Kandidat
Instagram / yvesunser
Yves-Len Unser, "The Mole"-Kandidat
Glaubt ihr, Yves könnte der Saboteur bei "The Mole" sein?299 Stimmen
53
Ja, dass er für diese Challenge ausgesucht wurde, macht ihn schon verdächtig.
246
Nein, dass er für die Challenge ausgesucht wurde, muss ja nichts heißen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de