Der Maulwurf wurde enttarnt! In der TV-Show The Mole kämpften ursprünglich zehn Kandidaten in etlichen Challenges um den Jackpot in einer Höhe von bis zu 100.000 Euro. Doch eine Teilnehmerin spielte ein falsches Spiel: Colleen Schneider war der trügerische "Mole" und manipulierte heimlich die Leistungen ihrer Mitstreiter. Doch wie hat sich die Psychologie-Studentin auf diese Aufgabe eigentlich vorbereitet? Promiflash hat bei Colleen nachgefragt.

"Ehrlich gesagt überhaupt nicht", gab die Blondine gegenüber Promiflash zu. Sie hätte bei den Challenges in Argentinien meist kein Vorwissen gehabt. Dadurch hätte ihr vor Ort kein Missgeschick passieren können, denn über den Ablauf der Spiele konnte sie somit auch nichts versehentlich ausplaudern. "Hätte ich bereits vorher gewusst, was da sieben Wochen lang wirklich auf mich zukommt, hätte ich mich sicherlich verrückt gemacht", erklärte Colleen. Sie sei ziemlich unwissend in die Herausforderung gestartet und das sei gut so gewesen.

Während die Kandidaten Martin Borgmeier, Jessica Born, Samara Alessa und Co. einen möglichst großen Gewinn erkämpfen wollten, schaffte es Colleen auch ohne Vorbereitung, die Gruppe zu täuschen. Selbst die Moderatoren Alec Völkel (48) und Sascha Vollmer (48) von der Band The BossHoss rechneten bis zum Schluss eher damit, dass Yves der Saboteur ist, wie sie vor dem Finale gegenüber Bild verrieten.

Die Moderatoren und der Cast von "The Mole"
Instagram / alecvoelkel_bossburns
Die Moderatoren und der Cast von "The Mole"
Die "The Mole"-Kandidatinnen Samara, Silvia und Jessica
Instagram / jessicaborn66
Die "The Mole"-Kandidatinnen Samara, Silvia und Jessica
Alec Völkel von The BossHoss
Instagram / alecvoelkel_bossburns
Alec Völkel von The BossHoss
Hättet ihr gedacht, dass Colleen sich nicht wirklich vorbereitet hat?369 Stimmen
188
Nein, da bin ich baff! Das hat man ihr gar nicht angemerkt.
181
Ja, damit habe ich schon gerechnet...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de