Schauspielerin Dakota Johnson (30) spricht offen über ihre psychische Gesundheit! Die Darstellerin kennt man vor allem aus der Filmreihe Shades of Grey, die zuerst in 2015 auf den Kinoleinwänden zu sehen war. Dakota steht nicht nur gerne vor der Kamera, sondern hat auch ihre eigene Produktionsfirma gegründet. Doch mit diesem Geständnis hat keiner gerechnet. Jetzt spricht sie über den 15-jährigen Kampf gegen ihre Depressionen.

"Ich habe mit Depressionen zu kämpfen, seit ich jung war, seit ich 15 oder 14 Jahre alt war", offenbart die Schauspielerin gegenüber dem Magazin Marie Claire. Sie habe erst angefangen, ihre psychischen Probleme zu akzeptieren, als sie älter geworden ist. "Aber ich habe gelernt, es schön zu finden, weil ich die Welt fühle", schildert Dakota. Sie glaubt, dass sie auch viele Komplexe habe, die sie aber nicht zeige. "Ich mache es nicht zum Problem eines anderen", verrät die Schauspielerin.

Dakota ist die Tochter der Hollywood-Ikone Melanie Griffith (62) und dem Schauspieler Don Johnson (70). Somit steht die Freundin von Coldplay-Sänger Chris Martin (43) schon seit ihrer Kindheit im Rampenlicht. Bereits mit 9 Jahren hat Dakota in dem Film "Crazy in Alabama" mitgewirkt. Seitdem hat sie verschiedene Rollen gespielt, in denen sie ihr schauspielerisches Talent gezeigt hat.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Dakota Johnson in Toronto 2019
Getty Images
Dakota Johnson in Toronto 2019
Dakota Johnson bei der Premiere von "Bad Times At The El Royale"
Getty Images
Dakota Johnson bei der Premiere von "Bad Times At The El Royale"
Jamie Dornan und Dakota Johnson
Getty Images
Jamie Dornan und Dakota Johnson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de