Erst während der Show heute Abend wurde der deutsche #FreeESC-Act bekanntgegeben: Wider den Erwartungen vieler Eurovision Song Contest-Zuschauer trat jedoch nicht Stefan Raab (53) auf. Stattdessen war Helge Schneider (64) die zuvor von den Moderatoren Steven Gätjen (47) und Conchita Wurst (31) angekündigte Showlegende. Die Reaktionen im Netz zum Auftritt des Komikers überschlugen sich: Doch konnte Helge mit seiner Rosen-Performance überzeugen?

Nein, konnte er nicht! Die Enttäuschung darüber, doch nicht Stefan singen zu hören, war bei vielen Zuschauern zu groß. "Helge ist zwar auch cool, aber ich will Stefan Raab", schreibt beispielsweise ein Twitter-User. Bis zuletzt hatten viele Fans gehofft, dass der Kult-Talkmaster doch noch auf die Bühne kommt. Doch auch Helges Song kam beim Publikum nicht gut an. "Sorry Helge, aber dem Lied hört man an, dass du da nur zehn Minuten investiert hast. Aber man muss ja auch die gute, alte, deutsche Tradition des letzten Platzes in Ehren halten", ärgert sich ein Nutzer.

Auch die Promiflash-Leser zeigten sich in einer Umfrage eher enttäuscht vom deutschen Beitrag. Bei einer Umfrage gaben 78,4 Prozent (1.354 Stimmen) der Teilnehmer an, nicht begeistert zu sein. Nur 21,6 Prozent fanden (372 Stimmen) Helge super.

Helge Schneider, Kultmusiker
Getty Images
Helge Schneider, Kultmusiker
Stefan Raab im September 2017
Petra Schönberger / Future Image / ActionPress
Stefan Raab im September 2017
Helge Schneider, 2017
Getty Images
Helge Schneider, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de