Darauf haben die Germany's next Topmodel-Fans seit 16 Wochen gewartet: Heidi Klum (46) kürt endlich wieder eine Siegerin! Doch in diesem Jahr ist alles etwas anders. Wegen der aktuellen Lage ist nicht nur die Modelmama nicht selbst vor Ort, sondern auch auf internationale Star-Acts musste verzichtet werden. Stattdessen gab es ein Intro mit den vier Finalistinnen und dem Ensemble des Berliner Friedrichstadtpalasts – und schon dabei gab es einen kurzen Schreckmoment, denn: Sarah Posch (20) wäre auf dem Catwalk beinahe gestürzt.

Inmitten der Akrobaten liefen Jacky, Lijana, Maureen und Sarah in bunten Kleidchen über den Laufsteg. Und ausgerechnet als die Österreicherin mitten vor der Kamera entlang flanierte, rutschte sie weg – Glück im Unglück: Sie konnte sich noch auf den Beinen halten. Aber Heidi ist das bestimmt nicht entgangen – wird das Finale für die Beauty also zur Zitterpartie?

Dabei galt Sarah im Vorfeld des heutigen Finales als heiße Favoritin auf den Titel. So fand zum Beispiel Ex-Kandidatin Gerda Lewis (27): "Sie kann sehr, sehr gut laufen und sie ist ein ganz, ganz tolles Model." Außerdem habe sie während der TV-Show eine sehr tolle Entwicklung gemacht.

Sarah P., GNTM-Kandidatin 2020
Instagram / sarahposch
Sarah P., GNTM-Kandidatin 2020
Sarah P., Maureen, Jacky und Lijana beim Final-Shooting von GNTM 2020
Promiflash
Sarah P., Maureen, Jacky und Lijana beim Final-Shooting von GNTM 2020
Heidi Klum, "Germany's next Topmodel"-Moderatorin
ProSieben
Heidi Klum, "Germany's next Topmodel"-Moderatorin
Wie hat euch die Eröffnung des Finales gefallen?447 Stimmen
221
Super! Das war ein toller Start.
226
Ich fand es etwas übertrieben...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de