Mark Hamill (68) verkörperte den Jedi-Ritter Luke Skywalker schon in der bekannten Original-Trilogie der Star Wars-Filme und wurde dadurch weltberühmt. Zuletzt feierte er sein großes Jedi-Comeback, denn er stand auch wieder für die drei neuesten Streifen vor der Kamera. Eine der berühmtesten Zeilen der Filmgeschichte war aber in dem Film "Star Wars: Das Imperium schlägt zurück" aus dem Jahr 1980 zu hören. Damals fielen Mark die Dreharbeiten besonders schwer, denn er musste die berühmten Worte "Ich bin dein Vater" bis zur Veröffentlichung geheim halten!

"Es war eine Qual, dieses Geheimnis über ein Jahr lang für mich zu behalten!", offenbarte der Schauspieler über die Dreharbeiten zuletzt auf Twitter. Die Hintergründe des berühmten Plot-Twists sahen demnach wie folgt aus: "Der Cast und die Crew erfuhren erst davon, als sie den fertigen Film sahen." Damit die strenge Geheimhaltung aber auch gelingen konnte, wurde am Set mit einer anderen Version der Szene gearbeitet: "Als wir [den Film] drehten, war [Darth] Vaders Zeile: 'Du kennst die Wahrheit nicht, Obi-Wan hat deinen Vater getötet'."

Ein paar Menschen aus dem Team waren dann aber doch eingeweiht, neben Star-Wars-Erfinder George Lucas (76) hätten auch Mark und Irvin Kershner – der Regisseur des Films – von der tatsächlichen Handlung gewusst. Der weltbekannte Satz "Ich bin dein Vater" sei jedoch erst nachträglich in den Film synchronisiert worden.

Mark Hamill, Schauspieler
Getty Images
Mark Hamill, Schauspieler
Mark Hamill als Luke Skywalker in "Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter"
ActionPress
Mark Hamill als Luke Skywalker in "Star Wars: Die Rückkehr der Jedi-Ritter"
Mark Hamill, Schauspieler
Getty Images
Mark Hamill, Schauspieler
Könnt ihr euch noch an die berühmte Zeile erinnern?1576 Stimmen
1540
Na, klar! Die Szene ist doch Kult.
36
Nein, ich bin kein Fan von "Star Wars"...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de