Lars Ulrich (56) ist dem Tod knapp von der Schippe gesprungen! Mit seiner US-amerikanischen Band Metallica beeinflusste der Schlagzeuger in den 1980er Jahren neben Bands wie Slayer oder Megadeth maßgeblich die Metal-Szene. Mit Songs wie "Enter Sandman" oder "Nothing Else Matters" erspielte sich die Truppe eine breite Anhängerschaft. Jetzt wird öffentlich, dass der Drummer fast ums Leben gekommen wäre. Eine heruntergeschleuderte, menschengroße Holzpuppe hätte ihn fast das Leben gekostet!

Grund dafür soll der Pulp-Frontmann Jarvis Cocker (56) gewesen sein. Vor seinem Auftritt in der TFI Friday-Show gab der Künstler ein Interview. Dabei ärgerte er sich über die Holzfigur, die im Raum stand und eine lebensgroße Abbildung von ihm darstellen sollte. "Ich wollte die Chance nutzen, die Puppe loszuwerden. Ich war überrascht, wie schwer sie war, als ich sie aus dem Fenster warf", erzählte der Brite in der Britpop-Biografie Don't Look Back In Anger von dem Moment, als er seine Beherrschung verlor. Dass der Metallica-Mitbegründer unter diesem Fenster stand, war ihm wohl nicht bewusst.

"Nach dem Interview rannte Lars auf mich zu und schrie 'Was zur Hölle hast du getan?'", erzählte der Sänger weiter. Das massive Holzstück landete nur Zentimeter entfernt vor dem 56-Jährigen auf dem Boden. "Wäre ihm die Puppe auf den Kopf gefallen, wäre es für ihn vorbei gewesen. Lars Ulrich wäre vom hölzernen Jarvis Cocker erschlagen worden", war sich Jarvis sicher.

Jarvis Cocker im Jahr 2016
Getty Images
Jarvis Cocker im Jahr 2016
Lars Ulrich auf den "Latin Grammy Awards" in Las Vegas, 2019
Getty Images
Lars Ulrich auf den "Latin Grammy Awards" in Las Vegas, 2019
Lars Ulrich, James Hetfield und Kirk Hammett von Metallica
Getty Images
Lars Ulrich, James Hetfield und Kirk Hammett von Metallica
Habt ihr gewusst, dass Lars Ulrich fast von einer Holzpuppe erschlagen wurde?86 Stimmen
82
Nein, ich bin schockiert!
4
Ja, mir war das schon bekannt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de