Der Streit zwischen Bar Refaeli (35) und den israelischen Behörden hat hoffentlich bald ein Ende! Schon 2015 wurde publik, dass das Topmodel und dessen Mutter Tzipi Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben. Im vergangenen Jahr musste Bar deshalb sogar schon zwei Millionen Euro nachzahlen. Nun soll auch das endgültige Urteil in dem Prozess fallen: Die dreifache Mutter hofft, um eine Gefängnisstrafe herumzukommen.

Laut internationalen Medien hat sich die Laufstegschönheit auf einen Deal mit dem Staatsanwaltschaft geeinigt, der sie vor einer solchen bewahrt. Demnach müssten die Blondine und ihre Mutter insgesamt fünf Millionen Schekel – das entspricht 1,3 Millionen Euro – blechen. Außerdem würde Bar zu neun Monaten Sozialdienst verdonnert werden. Ihre Mutter käme nicht ganz so glimpflich davon. Neben der Geldstrafe stünden ihr 16 Monate hinter Gittern bevor. Ein Gericht muss die Einigung innerhalb der nächsten 30 Tage noch absegnen.

Die Ermittlungen gegen die beiden Frauen laufen schon seit Jahren. Im Dezember 2015 wurde Bar sogar wegen vermeintlicher Steuerflucht von der Polizei festgenommen und bis in die frühen Morgenstunden verhört. Falls der verantwortliche Richter den Deal jetzt durchwinkt, wäre der Fall endlich abgeschlossen.

Bar Refaeli im Dezember 2013
Getty Images
Bar Refaeli im Dezember 2013
Topmodel Bar Refaeli mit ihrer Mutter
Instagram / barrefaeli
Topmodel Bar Refaeli mit ihrer Mutter
Bar Refaeli, 2005
ActionPress
Bar Refaeli, 2005
Wusstet ihr, dass Bar Steuern hinterzogen hat?271 Stimmen
192
Nein, bisher nicht!
79
Ja, das war doch damals überall in den Medien.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de