J.K. Rowling (54) sorgt für ordentlich Aufregung im Internet! Die Autorin der beliebten Harry Potter-Bücher behauptete im Netz, dass nur Frauen menstruieren. Für diese Aussage kassierte sie einen regelrechten Shitstorm aus der queeren Community: Ihr wurde vorgeworfen, transsexuelle Menschen zu diskriminieren. Neben zahlreichen Fans meldete sich bereits "Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe (30) zu Wort. Jetzt konnte auch der Queer Eye-Star Jonathan Van Ness (33) nicht länger an sich halten und reagierte auf das Statement der Schriftstellerin!

Auf der Nachrichtenplattform Twitter distanzierte sich Jonathan jetzt ganz klar von Joannes Aussage. "Trans-Frauen sind Frauen", widersprach er dem Kommentar der Erfolgsautorin. In Anbetracht der aktuellen Proteste, die weltweit stattfinden, zeigte sich der US-Amerikaner sichtlich enttäuscht: "Wir kämpfen für Schwarze und Trans-Menschen, und du machst so was?" Auch nachdem sich J.K. über die Umgangsform und die Ausdrücke, die sie sich von ihrer Fangemeinde anhören musste, beschwerte, blieb er bei seinem Standpunkt: "Wir hassen einfach Transphobie."

Zuletzt hatte Jonathan an dem Projekt "Harry Potter at Home" teilgenommen, das für große Begeisterung bei den Fans sorgte. Dabei lasen zahlreiche Prominente im Internet aus dem ersten Buch der zauberhaften Reihe vor. Doch diese Teilnahme bereut der 33-Jährige jetzt offenbar: "Ich bin so verdammt wütend, dass ich [das Kapitel] 'der sprechende Hut' vorgelesen habe."

J.K. Rowling, "Harry Potter"-Autorin
Getty Images
J.K. Rowling, "Harry Potter"-Autorin
Jonathan Van Ness, "Queer Eye"-Star
Getty Images
Jonathan Van Ness, "Queer Eye"-Star
Jonathan Van Ness, "Queer Eye"-Star
Getty Images
Jonathan Van Ness, "Queer Eye"-Star
Könnt ihr Jonathans Wut verstehen?536 Stimmen
137
Ja, ich bin da ganz auf seiner Seite!
399
Nein, ich verstehe seine Reaktion nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de