Mark Wahlberg (49) wurde von seiner Vergangenheit eingeholt! Eigentlich gilt der Filmstar für seine tiefgründigen Rollen, wie in "Departed – Unter Feinden" oder "Der Sturm", als Hollywood-Liebling. Mit einem Beitrag im Netz wollte sich der 49-Jährige jetzt in die Riege der Stars einreihen, die sich von dem Tod von George Floyd erschüttert zeigten. Seine Follower machten ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung und erinnerten prompt an sein eigenes rassistisches Verhalten in früheren Tagen...

Auf Instagram postete der Schauspieler ein Foto von George Floyd. "Seine Ermordung ist herzzerreißend. Wir müssen alle zusammenarbeiten, um dieses Problem zu lösen", schrieb der Familienvater und bezog damit Stellung gegen Rassismus. Aber die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. "Du solltest dich schämen, nachdem, was du getan hast, solche Worte zu verfassen", kommentierte ein User wütend. Tatsächlich ist der Filmproduzent in der Vergangenheit mit rassistischen Übergriffen aufgefallen. Als Jugendlicher soll er gezielt schwarze Kinder verfolgt, mit Steinen beworfen und rassistisch beleidigt haben.

An diese Ereignisse erinnerten den "Ted"-Darsteller nun einige User unter dem Posting. "Hast du nicht ein eigenes Kapitel zu rassistischen Vorfällen auf Wikipedia?", fragte etwa ein Kommentator. 2014 schrieb Mark in einer Petition, dass ihm die damaligen Übergriffe leidtäten und er hart daran arbeite, ein Vorbild zu sein. Den aktuellen Shitstorm kommentierte der US-Amerikaner noch nicht.

Mark Wahlberg im Jahr 2020
Getty Images
Mark Wahlberg im Jahr 2020
Mark Wahlberg in Springfield
Getty Images
Mark Wahlberg in Springfield
Mark Wahlberg und seine Frau Rhea Durham im Jahr 2020
Instagram / markwahlberg
Mark Wahlberg und seine Frau Rhea Durham im Jahr 2020
Könnt ihr die Kritik der Follower auf Mark Wahlbergs Beitrag verstehen?762 Stimmen
96
Ja, Mark hat offenbar sein eigenes rassistisches Verhalten noch nicht aufgearbeitet!
666
Nein, er hat seine damaligen Fehler doch eingesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de