Wie läuft es hinter den Kulissen von Alles was zählt ab? Seit 2006 begeistert die Vorabendserie zahlreiche Zuschauer mit herzzerreißenden Lovestorys, Intrigen und natürlich jeder Menge Tragik. Francisco Medina (43) ist – mit einigen Unterbrechungen – seit 2007 Teil des Casts und seine Rolle Maximilian von Altenburg hat schon so einiges durchgemacht. Promiflash verriet er jetzt, ob die Darsteller ebenfalls Einfluss auf das Drehbuch nehmen dürfen.

"Man kann immer zu den Autoren gehen – die Autoren sind ganz großartig – und Ideen äußern", erklärte der Schauspieler gegenüber Promiflash. Aber grundsätzlich würden alle Storys von einem Team aus Schreibern entwickelt werden. Und die machen einen verdammt guten Job, findet Francisco: "Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass ich sehr dankbar bin, denn besser könnten die Geschichten nicht geschrieben werden."

Was seine bisher sechs Serien-Comebacks angeht, zeigten sich die Macher bisher auch immer sehr kooperativ. "Ich habe mir gewünscht: 'Hey, ich habe Spaß, mir geht es total gut mit euch. Ich würde gerne länger bleiben.' Und darüber haben sich alle sehr gefreut", berichtet er über die Absprache wegen seines Wiedereinstiegs im Dezember 2019.

Maximilian (Francisco Medina), Richard (Silvan Pierre-Leirich) und Simone (Tatjana Clasing) bei AWZ
TVNOW / Julia Feldhagen
Maximilian (Francisco Medina), Richard (Silvan Pierre-Leirich) und Simone (Tatjana Clasing) bei AWZ
Nathalie (Amrei Haardt) und Maximilian (Francisco Medina) bei "Alles was zählt"
TVNOW / Kai Schulz
Nathalie (Amrei Haardt) und Maximilian (Francisco Medina) bei "Alles was zählt"
Francisco Medina als Maximilian bei "Alles was zählt"
TVNOW / Julia Feldhagen
Francisco Medina als Maximilian bei "Alles was zählt"
Hättet ihr gedacht, dass auch die AWZ-Darsteller Ideen für das Drehbuch äußern dürfen?697 Stimmen
208
Nein, ich dachte, da gibt es eine strikte Arbeitsteilung.
489
Klar, warum denn nicht?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de