Kommt bald eine etwas andere Art von James Bond-Filmen ins Kino? Der Agent – zuletzt gespielt von Daniel Craig (52) – gilt zwar als ewiger Junggeselle und Frauenschwarm, doch in dem 25. Teil der Erfolgsreihe "Keine Zeit zu sterben" soll Bond tatsächlich Vater werden. Mit dem Bondgirl aus "Spectre", Dr. Madeleine Swann, gespielt von Léa Seydoux (34), soll er die gemeinsame Tochter Mathilda haben. Über den Nachwuchs soll es sogar bald einen eigenen Streifen geben.

Gegenüber Sunday Mirror verriet ein Insider, dass die Produzenten von einem Spin-Off, das sich um Mathilda dreht, nicht abgeneigt sind: "Die Bond-Bosse sind begeistert, dass 007 eine Tochter hat und sie wollen ein neues Franchise machen, das sich um sie dreht", erklärte die Quelle. Über den Inhalt soll offenbar auch schon diskutiert worden sein.

"Wahrscheinlich geht es um Bonds Dilemma, sie zur Mörderin auszubilden", meinte der Insider zu wissen. Phoebe Waller-Bridge (34) soll als Drehbuchautorin fungieren und dem Streifen mit ihrem Humor das gewisse Etwas geben. Genauere Rollen müssen zwar erst noch vergeben werden, doch Phoebe soll einen großen Einfluss auf die Produktion bekommen.

Léa Seydoux und Daniel Craig bei der Weltpremiere von "James Bond: Spectre" in London, Oktober 2015
Getty Images
Léa Seydoux und Daniel Craig bei der Weltpremiere von "James Bond: Spectre" in London, Oktober 2015
Daniel Craig, Filmstar
Getty Images
Daniel Craig, Filmstar
Phoebe Waller-Bridge, Gewinnerin in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie"
Getty Images
Phoebe Waller-Bridge, Gewinnerin in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie"
Wie würde euch ein Film über Bonds Tochter gefallen?358 Stimmen
195
Das wäre bestimmt cool!
163
Mir würde so ein Spin-Off nicht gefallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de